Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Hundert Jahre Brecht (1998)

Hommage zum 100. Geburtstag des Dichters (Wiederaufführung)...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Hanne Hiob, die älteste Tochter Brechts, liest aus den Briefen des Vaters vor. "Bertolt Brecht wäscht sich nicht", zitierte sie unter anderem aus einem Brief ihrer Mutter Marianne Zoff, Brechts erster Ehefrau. Eine Hommage zum 100. Geburtstag des Dichters, die zudem kritisch die Nazizeit beleuchtet.
Der zweite Film um den größten deutschen Dichter des 20. Jahrhunderts stammt von Regisseur Ottokar Runze. Die Collage mit Schauspielern wie Udo Samel, Jürgen Hentsch und Meret Becker enthält unter anderem Szenen aus "Baal", der "Dreigroschenoper", "Furcht und Elend des Dritten Reiches" sowie den "Flüchtlingsgesprächen".

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1998
Genre: Drama
Länge: 104 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 17.08.2006
Regie: Ottokar Runze
Darsteller: Udo Samel, Jürgen Hentsch, Christian Redl
Verleih: Basis-Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.