Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Bob Marley live in Concert (1998)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Filmemacher Stefan Paul widmet sich in seinem Dokumentarfilm voll und ganz dem Reggaestar Bob Marley. Der jamaikanische Musiker starb im Mai 1981 auf dem Weg von einem deutschen Sanatorium zu seiner Mutter in Miami an Hautkrebs. Seiner Beerdigung nahe der jamaikanischen Stadt Kindston wohnten 500.000 Menschen bei. Stefan Paul verwendete in seiner einstündigen Doku Aufnahmen von Marleys Auftritt auf dem Reggae Sunsplash Festival in Jamaika 1979 sowie von einem Konzert 1980 in Dortmund, wo Marley auf seiner letzten Tournee halt machte. Neben den bekanntesten Songs Marleys wie "No woman, no cry", "Get up, stand up" und "Exodus" finden sich in der Doku auch noch unbekanntes Tonmaterial sowie Aufnahmen aus seiner Wohnort Kingston.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1998
Genre: Dokumentation
Länge: 65 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 01.07.1999
Regie: Stefan Paul
Darsteller: Bob Marley
Verleih: Arsenal




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.