VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Lust auf Anderes (2000)

Le gout des autres

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Das Leben in der Provinz: schön und schrecklich zugleich. Für eine kurze Zeit kreuzen sich die Wege unterschiedlicher Menschen aus unterschiedlichen Kreisen. Der schnauzbärtige Fabrikant Castello, sein mißtrauischer Bodyguard Moreno und sein melancholischer Chauffeur Deschamps müssen einige Wochen bis zu einem wichtigen Vertragsabschluß fast rund um die Uhr miteinander auskommen. Die drei Männer haben nichts gemein, aber nach und nach entwickeln sie so etwas wie Verständnis für einander, jeder von ihnen trägt sein emotionales Päckchen. Sogar zwischen dem eloquenten Pariser Eliteschulabsolvent Weber und dem bodenständigen Provinzfürsten Castello kommt es zur Annäherung.
Aber da gibt es noch zwei Frauen, die das Leben komplizieren: Clara ist Theaterschauspielerin und verdient ihr Geld als Englischlehrerin. Ausgerechnet bei Castello, der weder mit Sprachen noch mit Kultur etwas anfangen kann, sich dennoch auf seine alten Tagen in die kunstbeflissenen Lady vom anderen Stern verliebt und ihretwegen zum begeisterten Theaterbesucher wird. Die sinnesfrohe Manie jobbt als Barkellnerin, handelt mit Haschisch und ist Objekt der Begierde von Deschamps und Moreno. Wie auch Moreno gibt sie sich cool und tough aus Angst, verletzt zu werden. Und da ist noch der bunte, lockere und elitäre Theterklüngel, der glaubt, Weisheit und „davoir-vivre“ gepachtet zu haben. Jeder verschanzt sich erst einmal hinter seinen künstlichen Gefühlsmauern, fühlt sich dem anderen aus einer unbekannten Welt gegenüber unsicher. Und dann geschieht ein Wunder - trotz aller Gegensätze kommt man sich im Chaos der Gefühle näher und stellt fest:
Auch der „Geschmack des Anderen“ ist spannend, inspirieren und eigentlich gar nicht so fremd.

FilmkritikKritik anzeigen

Wer gern zwischen den Zeilen liest, hat von dieser französischen Wort-Komödie eine ganze Menge, doch sollte er sie im französischen Original genießen, denn wie immer bei diffizilen Dialogen lässt die deutsche Synchron-Fassung auch hier zu wünschen übrig. Auch die Story selbst richtet sich zweifelsohne mehr an das gehobene Bildungsbürgertum, denn dieses steht im Brennpunkt dieses [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2000
Genre: Komödie
Länge: 113 Minuten
Kinostart: 09.11.2000
Regie: Agnès Jaoui
Darsteller: Agnès Jaoui, Wladimir Yordanoff, Alain Chabat
Verleih: Tobis Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.