Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Paragraph 175
Paragraph 175
© Salzgeber & Co

Paragraph 175 (1999)

Bewegender US-Dokumentarfilm, in dem Homosexuelle über ihre Verfolgung durch das Nazi-Regime berichten...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Etwa 100.000 Homosexuelle sind während der NS-Herrschaft in Deutschland inhaftiert und gefoltert worden. Zu Tausenden wurden Schwule und Lesben in deutschen Konzentrationslagern ermordet. Die Autoren und Regisseure Rob Epstein (Oscar-Preisträger für THE TIMES OF HARVEY MILK) und Jeffrey Friedman, die bereits mit preisgekrönten Dokumentarfilmen wie THE CELLULOID CLOSET Furore machten, zeichnen mit ihrem Film PARAGRAPH 175 das Schicksal der Homosexuellen im Dritten Reich nach - einer lange Zeit vergessenen Opfergruppe. Zeitzeugen der Greueltaten des Nazi-Regimes stellen sich vor der Kamera ihrem Schmerz. Oft bitter, aber auch mit Ironie und Humor erzählen sie ihre Lebensgeschichten, die von Nichtanerkennung, Ausschließung und dem unbedingten Willen zu überleben bestimmt sind. Der Film gibt so Einblick in die Lebenswege von schwulen Männern im Dritten Reich - und dies ohne dokumentarische Bilder aus Konzentrationslagern. Es ist die Vorstellungskraft des Zuschauers, die das Grauen noch intensiver macht.

Bildergalerie zum Film

Paragraph 175Paragraph 175Paragraph 175Paragraph 175Paragraph 175

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1999
Genre: Dokumentation
Länge: 81 Minuten
Kinostart: 07.02.2002
Regie: Rob Epstein, Jeffrey Friedman
Darsteller: Adolf Hitler, Magnus Hirschfeld, Rupert Everett
Verleih: Salzgeber & Co




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.