Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Kampf der Titanen

Kampf der Titanen (1981)

Clash of the Titans

Stop-Motion-Fantasyklassiker, der verschiedene griechische Sagen neu kombiniert. Mit Laurence Olivier als ZeusUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nachdem der Gott Zeus seine Tochter schwängerte, setzt König Akrisios sie und ihren Sohn Perseus in einer Holzkiste im Meer aus. Aber Zeus rettet die beiden und bringt sie sicher auf der Insel Seriphos unter. Währenddessen verliert Calibos, Zeus Sohn mit der Meeresgötting Thetis, die Gunst seines Vaters, weil er dessen heilige Herde geflügelter Pferde jagt, bis nur noch eines, Pegasos, überlebt. Zur Strafe verwandelt Zeus ihn in ein Moster, das allein in Sümpfen hausen muss. Calibos sollte eigentlich die schöne Prinzessin Andromeda, Erbin der reichen Stadt Joppe, heiraten. Nachdem er von Zeus verflucht wird, beschließt seine zornige Mutter Thetis, dass nun kein Mann sie haben soll. Thetis zwingt die Bürger von Joppe dazu, Andromeda an einem Felsen gekettet dem Meeresungeheuer zu opfern - sonst würde sie es die Stadt verwüsten lassen. Perseus verliebt sich in die Prinzessin und versucht, sie zu retten. Seine einzige Chance ist das Haupt der Gorgone Medusa - einem dämonischen Wesen, das alles Lebendige mit seinem Blick in Stein verwandelt, aber keinesfalls gewillt ist, seinen Kopf einfach so herzugeben.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1981
Genre: Abenteuer, Fantasy
FSK: 12
Kinostart: 26.06.1981
Regie: Desmond Davis
Darsteller: Harry Hamlin, Judi Bowker, Susan Fleetwood

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.