Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Birkenau und Rosenfeld (2002)

La petite prairie aux bouleaux

Die KZ-Überlebende Myriam reist auf den Spuren ihrer Vergangenheit nach Birkenau. Dort trifft sie den jungen Deutschen Oskar, der versucht, das Grauen zu begreifen...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Paris. Myriam (Anouk Aimée), die viele Jahre lang als Filmemacherin und Reporterin in der ganzen Welt unterwegs war, nimmt an einem Treffen von KZ-Überlebenden teil. Voller Freude trifft sie einige ihrer Leidensgenossinnen wieder. Bei einer Verlosung im Rahmen dieser Veranstaltung gewinnt Myriam ein Flugticket nach Krakau.Die Rückkehr nach Birkenau wird für Myriam zu einer Pilgerfahrt. Als sie das Konzentrationslager wieder betritt, werden lang verdrängte Emotionen ausgelöst. Erinnerungen an ihren Vater werden wach. Alltagsszenen kehren zurück, als sie ihre alte Baracke, ja ihre alte Pritsche wiederfindet. Am frühen Morgen setzt Myriam ihre Erkundung Birkenaus fort. Sie trifft einen jungen Deutschen Fotografen namens Oskar (August Diehl), der sich zur Aufgabe gestellt hat, "das Unsichtbare zu zeigen", das sich in den Ruinen des KZs verbirgt. Oskar bittet sie, ihm dabei zu helfen, die Spuren zu entschlüsseln und seinen Blick zu schärfen. Zunächst sträubt Myriam sich dagegen. Sie will sich in ihrer eigenen Meditation nicht stören lassen. Aber angesichts der rührenden Hartnäckigkeit des jungen Mannes, gibt sie schließlich seiner Bitte nach. Gemeinsam durchstreifen sie nun das KZ - er zeigt ihr die Orte, sie versucht sich zu erinnern. So kommen Sie schließlich an einen der schrecklichsten Orte des Lagers: die Ruinen der Krematorien, wo Millionen Menschen nach ihrer Ermordung in den Gaskammern verbrannt wurden. Myriam erzählt Oskar von jenem Geheimnis, das ihr keine Ruhe lässt: Sie war an der Aushebung von Gruben beteiligt, in denen Leichen verbrannt wurden, als die Öfen nicht ausreichten.

Bildergalerie zum Film

Birkenau und Rosenfeld  academy films ludwigsburgBirkenau und Rosenfeld  academy films ludwigsburgBirkenau und Rosenfeld  academy films ludwigsburgBirkenau und Rosenfeld  academy films ludwigsburgBirkenau und Rosenfeld  academy films ludwigsburgBirkenau und Rosenfeld  academy films ludwigsburg

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2002
Genre: Drama
Länge: 90 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 15.04.2004
Regie: Marceline Loridan-Ivens
Darsteller: Zbigniew Zamachowski, Anouk Aimée, August Diehl
Verleih: Academy Films




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.