Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Holy Lola

Holy Lola (2004)

Drama: Die Suche nach einem Adoptivkind in Kambodscha wird zur großen Bewährungsprobe für Pierre und Geraldine...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Dr. Pierre Cessac (Jacques Gamblin) und seine Frau Geraldine (Isabelle Carré) wünschen sich sehnlichst Nachwuchs. Da sie kein eigenes Kind bekommen können, haben sie sich für eine Adoption entschieden. Sie machen sich auf den Weg nach Phnom-Penh, denn manchmal muss man in Europa Jahre warten, um als Adoptiveltern in die engere Wahl zu kommen – unerträglich lange für ein Paar, in dessen idyllischem Häuschen schon das Kinderzimmer eingerichtet ist. Doch sie wissen nicht, worauf sie sich einlassen. Es ist Monsun in Phnom-Penh: Wolkenbrüche empfangen Pierre und Geraldine bei der Ankunft in Kambodscha. Im Hotel, das sie ansteuern, begegnen sie auf Schritt und Tritt Schicksalsgenossen. Neben vielen kleinen Tipps wird ihnen auch geraten, sich in Geduld zu üben: eine Adoption regulär und mit Anstand über die Bühne zu bringen kann Monate dauern! Ja, wenn man einem Mittelsmann 4.000 Dollar zahlen würde, könnte es schneller gehen!
Vor allem Amerikaner und Kanadier nutzen diese Gelegenheit: Sie kommen über Agenturen für zwei bis drei Tage nach Phnom-Penh, zahlen bis zu 20.000 Dollar und treten die Heimreise mit einem Kind an.
Pierre und Geraldine beginnen ihre Odyssee durchs Labyrinth der kambodschanischen Bürokratie mit einem Besuch bei der französischen Botschaft. Hier bekommen sie die Nummer 38, den Ratschlag, immer großzügig zu "spenden" und eine Liste der infrage kommenden Waisenhäuser – mehr kann man hier nicht für sie tun. Tag für Tag besuchen sie fortan Waisenhäuser, sehen viele, viele Kinder, aber bekommen immer wieder die gleiche Auskunft: es gibt kein Baby für sie.Der Fahrer, der sie zu einem Waisenhaus an der vietnamesischen Grenze fährt, präsentiert ihnen endlich ein Baby. Doch es soll sehr viel Geld kosten: ein Mädchen unter der Hand vermittelt. Pierre weigert sich, mit einem Kinderhändler Geschäfte zu machen. Geraldine aber fühlt sich durch den moralischen Rigorismus ihres Partners übergangen. Sie hat mit dem kleinen Wesen innerlich schon Kontakt aufgenommen. Beider Nerven liegen zunehmend blank...

Bildergalerie zum Film

Holy Lola  2000-2005 PROKINO Filmverleih GmbHIsabelle Carré (Géraldine) und Jacques Gamblin...h GmbHIsabelle Carré (Géraldine) und Jacques Gamblin...h GmbHKambodscha  2000-2005 PROKINO Filmverleih GmbHIsabelle Carré (Géraldine) und Jacques Gamblin...h GmbHIsabelle Carré (Géraldine) und Srey Pich Krang (Holy...h GmbH

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 2004
Genre: Drama
Länge: 128 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 18.08.2005
Regie: Bertrand Tavernier
Darsteller: Rithy Panh, Neary Kol, Bruno Putzulu
Verleih: Prokino

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Trailer
Trailer





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.