Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Vizontele Tuuba

Vizontele Tuuba (2001)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Geschichte läuft ab im Süd-Osten der Türkei, in einer Märchenstadt -"weit weg" von jedem und allem. Sommermonate im Jahre 1980...
Das ganze Land ist im politischen Chaos. Es herrscht politische Gewalt im Land. Rechts und Links wachsen verschiedene Fraktionen. Diese unverstehbar unsinnige, traurige und komische "anarchische" Atmosphäre reflektierte sich sehr einzigartig und auf eigene Weise auf die Stadt von "Vizontele". In dieser Stadt gibt es keine Rechtsradikalen. Statt dessen gibt es zwei Vereine: DEKD und DFKD, von denen man nicht genau weis, in welchem Punkt sie sich nicht verstehen. (Es gab in der Wirklichkeit keine dieser Vereine. Alle Namen von Personen und Instituten wurden erfunden. Genau wie die originalen...!) Güner Sernikli ist ein Staatsdiener, der in diese ferne Stadt verbannt wurde. Während alles einen unsinnigen Kurs nimmt, kommen Sernikli und Familie nach einer langen und erschöpfenden Fahrt in die "Vizontele" Stadt. Seine Tochter Tuba ist wahrscheinlich "das Schönste", das je von "draußen" in die Stadt kam...alle ungewöhnlichen Sachen, die in die Stadt kommen, lernen natürlich eine andere ungewöhnliche "Sache" kenne; den irren Emin. Willkommen in unsere Stadt. Ich bin Emin.. Manche rufen mich "irrer Emin"...manche "Vizontele Emin".. Die Familie Sernikli kommt wie ein Geschenk-Paket während dem Sommer. Güner bringt die Weisheit, Tuba die Schönheit, die Unschuld und die Liebe persönlich...Der Buergermeister Nazmi Doğan und der irre Emin sind natürlich diejenigen, die diese "schönen" Dinge zu schätzen wissen. Aber sie sind in der Minderheit. Es ist eine chaotische Zeit. Alle traurigen Sachen bringen was Komisches hervor; oder alle komischen Sachen was Trauriges. Das genau ist die Bedeutung von "Vizontele"; "glaub ich sicher also bestimmt!!" Ja, diesen Sommer kamen schöne Dinge in die Stadt...Aber sie konnten nicht lange bleiben...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Türkei
Jahr: 2001
Länge: 111 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 05.02.2003
Regie: Yilmaz Erdogan, Ömer Faruk Sorak
Darsteller: Betül Arim, Yilmaz Erdogan, Aydin Aydin
Verleih: Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.