VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Across the Universe

Across the Universe (2007)

Von den 60er Jahren inspirierten Musical, mit insgesamt 33 Songs der Beatles: Von den Docks in Liverpool zieht es den Hafenarbeiter Jude auf der Suche nach seinem Vater in die USA, wo er die brisante politische Zeit Mitte der 60er Jahre miterlebt. Als er Lucy begegnet, ist es um ihn geschehen. Die beiden sind unzertrennlich, bis die Wirren der Anti-Kriegs-Demonstrationen die beiden auseinander treibenUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Von den Docks in Liverpool bricht der Hafenarbeiter Jude (JIM STURGESS) auf ins kreative, psychedelische Greenwich Village in New York und erlebt in den USA die brisante politische Zeit Mitte der 60er Jahre mit Rassenunruhen, Martin Luther King und den Auswirkungen des Vietnamkrieges.
In einer bunt gemischten WG trifft Jude mit seinem neuen Freund Max (JOE ANDERSON) auf Gleichgesinnte, eine Gruppe von Musikern und freischaffenden Künstlern, mit denen er die Underground-Bewegung New Yorks mit all ihren bewusstseinserweiternden Facetten kennen lernt. Als Anführer entpuppen sich “Dr. Robert” (BONO/ U2) and “Mr. Kite” (EDDIE IZZARD). Endlich fühlt sich Jude frei und kann seiner großen Leidenschaft nachgehen: der Malerei.
Als er schließlich Max’ hübscher Schwester Lucy (EVAN RACHEL WOOD) begegnet, ist es um ihn geschehen. Er und Lucy scheinen unzertrennlich, bis die Wirren der Anti-Kriegs-Demonstrationen die beiden auseinander treiben…

Bildergalerie zum Film

Across the UniverseAcross the UniverseAcross the UniverseAcross the UniverseAcross the UniverseAcross the Universe

FilmkritikKritik anzeigen

„Across the Universe“ ist einer dieser merkwürdigen Filme, die, abhängig von persönlichen Wünschen und Erwartungen, zahlreiche Ansatzpunkte für einen Komplett-Verriss bieten, gleichzeitig aber genauso gut mit einer Jubelkritik bedacht werden können. Erwartet man ein normales Musical mit packender Story, guten Songs und Tanzeinlagen, so wird man ziemlich enttäuscht, oder gar genervt das Kino [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2007
Genre: Musical
Länge: 133 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 22.11.2007
Regie: Julie Taymor
Darsteller: Heather Janneck, T.V. Carpio, Spencer Liff
Verleih: Sony Pictures

Awards - Oscar 2008Weitere Infos

  • Bestes Kostümdesign

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.