Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Simpsons - Der Film - Teaserplakat
Die Simpsons - Der Film - Teaserplakat
© 2006 Twentieth Century Fox

Zum Video: Die Simpsons - Der Film

Die Simpsons - Der Film (2007)

The Simpsons Movie

Animation: Man braucht schon eine sehr grosse Leinwand, um genug Platz für Homer Simpsons Dummheiten zu haben und "Die Simpsons - Der Film" bietet ihn. Homer rettet die Welt - vor einer Katastrophe die er mal wieder selbst verursacht hatUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 52 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach 18 Staffeln, 400 Episoden sowie unzähligen Auszeichnungen – darunter ein Peabody Award, 23 Emmys und die Feststellung des Time Magazine, dass "Die Simpsons" die beste TV-Show des 20. Jahrhunderts ist – hat es die langlebige Cartoon-Serie nun ins Kino geschafft. Und das ist gut so, denn es braucht schon eine Riesenleinwand, um das ganze Ausmaß von Homer Simpsons Blödheit entsprechend abzubilden.

In dem Film, der der Serie zu Grunde liegt, muss Homer die Welt vor einer Katastrophe retten, die er selbst verursacht hat. Eine unselige Verknüpfung vieler Dinge setzt alles in Gang: Homer, dessen neues Haustier, ein Schwein, sowie ein mit Fäkalien gefülltes Silo, das ein Leck ausweist... und Springfield steht Kopf. Marge ist zutiefst über Homers Tölpelhaftigkeit erbost, derweil ein rachelüsterner Mob sich auf den Weg zum Hause der Simpsons macht. Da hilft nur die Flucht. Die sogleich in einer Katastrophe endet, liegen sich die Familienmitglieder doch postwendend in den (schütteren) Haaren und gehen getrennte Wege...

Die Bürger Springfields sind denn auch ganz zu Recht erbost, hat Homers Dummheit doch die Aufmerksamkeit von US-Präsident Arnold Schwarzenegger (im Original gesprochen von Harry Shearer) sowie des obersten Umweltschützers Russ Cargill (im Original gesprochen von Albert Brooks) erregt. "Wissen Sie, Sir," erklärt Cargill dem Präsidenten, "als Sie mich zum Chef der EPA (Environment Protection Agency = Umweltschutzbehörde) machten, wurden Sie dafür gelobt, dass Sie einem der erfolgreichsten Amerikaner die Leitung einer der erfolglosesten US-Behörde übertrugen. Warum habe ich den Job angenommen? Weil ich ein reicher Mann bin, der etwas zurückgeben will. Nicht Geld, aber etwas." Dieses "Etwas" sieht es vor, die Katastrophe von Springfield zu verhindern. Dabei wird der Teufel mit dem Belzebub ausgetrieben.

Und während das Schicksal von Springfield an einem seidenen Faden hängt, begibt sich Homer auf seine Odyssee – ein schwerer Gang, muss er doch auf Marges Vergebung hoffen, die versprengte Familie wieder zusammenführen und seine Heimatstadt retten...

Die Hauptrollen in DIE SIMPSONS – DER FILM sprechen im US-Original, wie im Fernsehen auch, Dan Castellaneta, Julie Kavner, Yeardley Smith, Nancy Cartwright, Hank Azaria, Harry Shearer, Pamela Hayden, Tress MacNeille und Albert Brooks.Die Produzenten von DIE SIMPSONS – DER FILM sind der Ausführende Produzent der Serie, James L. Brooks, deren Schöpfer Matt Groening, der derzeit Verantwortliche der Show, Al Jean, sowie Mike Scully und Richard Sakai.

Bildergalerie zum Film

Die Simpsons - Der FilmDie Simpsons - Der FilmDie Simpsons - Der Film 2007 Twentieth Century FoxDie Simpsons - Der FilmDie Simpsons - Der FilmDie Simpsons - Der Film

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2007
Genre: Animation
Länge: 88 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 26.07.2007
Regie: David Silverman, Matt Groening, James L. Brooks
Verleih: 20th Century Fox

ZusatzinformationAlles anzeigen

HOMER SIMPSON

Homer ist ein hingebungsvoller Ehemann, der seiner Frau keinen Grund zur Klage gibt. Na gut, unter Druck hat Marge mal einem Eheberater gebeichtet, dass Homer [...mehr] "Geburtstage, Hochzeitstage und Feiertage (weltliche sowie religiöse) vergisst, mit offenem Mund kaut, in einer Kaschemme mit Pennern und anderen gescheiterten Existenzen herumhängt, sich mit dem Handtuch die Nase putzt und es dann in die Mitte zurückhängt und sich mit seinen Schlüsseln kratzt". Trotz dieser kleinen Schwächen liebt Homer seine Familie und würde alles tun, um das unter Beweis zu stellen – selbst wenn er sich dafür zum Affen machen muss.Homer arbeitet als Sicherheitsbeauftragter im Kernkraftwerk von Springfield. Die Stelle ergatterte er, nachdem er einen speziellen Lehrgang im dritten Anlauf bestanden hatte. Während eines Streiks konnten seine entscheidenden Fähigkeiten seinerzeit von niemand geringerem als einem Stein ersetzt werden, den man auf einen Hebel legte. Homer wurde darüber hinaus im Oktober 1990 zum Giftmüllexperten des Monats im Kraftwerk von Springfield gewählt.Homers Lieblingsbuch und/oder Broschüre ist "So, You’ve Decided to Steal Cable", das zufällig auch das letzte Buch und/oder die letzte Broschüre ist, die er gelesen hat. Wenn er mal nicht liest, trinkt Homer gerne Bier, zuhause oder in einer Bar. Zu seinen beliebtesten Hangouts gehören Moe’s Tavern, Greasy Joe’s Bar-B-Q Pit, Gulp’N’Blow und The Frying Dutchman, die Kneipe, die er beim "All You Can Eat" einmal an den Rand des Bankrotts brachte. Seitdem hängt Homers Bild in diesem Restaurant, wo man ihn als "Das Fass ohne Boden - Den schlimmsten Irrtum von Mutter Natur" kennt.Seine Fettleibigkeit und sein Haarausfall frustrieren ihn manchmal so sehr, dass er gern in Erinnerungen schwelgt, die ihn fett mit vollem Haar zeigen. Zwei Dinge werden sich aber an Homer niemals ändern: sein fröhliches Wesen und seine Liebe zu Marge und den Kindern.

MARGE SIMPSON

Marge ist der Kitt, der die Simpson-Familie Woche für Woche mühevoll zusammenhält. Durch ihre wohlüberlegte Entscheidung, auf dekadente Ausgaben wie einen elektrischen Garagenöffner oder neue Kleidung für die Kinder zu verzichten, gelingt es ihr, mit Homers bescheidenem Gehalt die horrenden Kosten abzudecken, die auf eine Familie des neuen Jahrtausends zukommen: Homers Bier- und Donut-Nachschub und so sinnvolle Ausgaben wie die für einen Tagestrip nach Indien, um dort den Inhaber von Kwik E-Mart zu treffen.In jedem Fall steht Marge nicht nur ihrem Mann zur Seite und backt Plätzchen. Sie kennt zum Beispiel beide Seiten des Gesetzes. Nicht nur, dass sie für kurze Zeit bei Springfields Polizei arbeitete, sie ließ sich auch gemeinsam mit ihrer freisinnigen Nachbarin Ruth Powers auf ein temporeiches, Bewusstsein erweiterndes Abenteuer ein, in dessen Lauf sie sogar Polizeichef Wiggum austrickste. Außerdem hatte sie eine Rolle in "Oh, Streetcar!", einer Musical-Version von "Endstation Sehnsucht" und arbeitete zusammen mit ihrem Ehemann im Kernkraftwerk von Springfield. Bevor sie diesen Job hinschmiss, verklagte sie ganz unerschrocken noch den Inhaber, Montgomery Burns, wegen sexueller Belästigung. Leider warf Marges Anwalt Lionel Hutz das Handtuch, als er sah, dass Burns Anwälte Anzüge besaßen, deren Hosen zum Sakko passten. Marges einzige Macke ist es, sich zweimal täglich ihr hohes blaues Haar machen zu lassen. Diese Haarpracht erweist sich aber als nützlich, wenn die Familienmitglieder einander bei einem Besuch im Zoo oder Vergnügungspark aus den Augen verlieren.

BART SIMPSON

Bart ist der am stärksten missverstandene Simpson. Er ist ständig frustriert durch die engstirnigen Leute von Springfield, die ihn nur nach seinen Gedanken und Taten beurteilen. Tief drinnen ist er ein lieber Junge mit einigen bösen Ideen, ein paar ziemlich bösen Ideen und ein oder zwei Ideen, um die sich zurzeit noch der Staatsanwalt von Springfield kümmert. Im Prinzip unterscheidet sich Bart nicht von anderen Viertklässlern. Er fährt gerne Skateboard, mag Kaugummi und Squishees vom Kwik E-Mart und brachte im Alleingang einen mörderischen TV-Darsteller vor Gericht – schon zweimal.Während Autoritätspersonen ihn als "unterdurchschnittlich begabt" bezeichnen, befindet Bart sich auf einer schulischen Achterbahnfahrt, die ihn von den Tiefen einer 6 schon zu den Höhen einer 4- brachte – und gleich wieder zurück. Aber auch in den dunkelsten Momenten kann Bart sehr einfallsreich sein, solange es nicht um schulische Belange geht. So lernte er Teile des Talmuds auswendig, um sein Idol, Krusty den Clown, mit dessen Vater, Rabbi Krustofsky, zu versöhnen.Mehr als alles andere zeigen Barts erste Worte als Baby die Natur seiner Persönlichkeit auf: "Aye, Caramba!".

LISA SIMPSON

Lisa Simpson kommt nach beiden Elternteilen: Sie hat Marges gesunden Menschenverstand, deren Arbeitsethos und Mitgefühl für andere; und sie hat Homers Nachnamen. Lisas Intelligenz und ihre moralische Integrität machen sie in der Simpson-Familie einzigartig – eigentlich sogar in ganz Springfield.Bei jedem Elternabend an der Grundschule von Springfield bevorzugen die Simpsons Eltern ein Treffen mit Lisas anstatt Barts Lehrern. Immerhin ist es weniger "aufregend" und auch "günstiger", denn während sie hier als Dankeschön eine Schachtel Kekse erhalten, müssen sie sich dort die vierteljährlichen Schadensbilanzen von zerstörtem Schuleigentum ansehen. Die Zweitklässlerin Lisa ist überzeugte Vegetarierin und am Saxophon so virtuos wie Springfields Blueslegende "Blutgaumen" Murphy – und das ganz ohne dessen Bartstoppeln. Fürs Protokoll: Lisa behauptet zwar, sie sehe sich im Fernsehen nur den "MacNeil-Lehrer Report" an, vor allem seit dieser auf eine Stunde ausgedehnt wurde, sowie jede meisterhafte Theaterinszenierung von wortreichen britischen Romanen. In Wirklichkeit schaltet sie bei einer hitzigen MacNeil-Lehrer-Debatte aber gern um, wenn ihre heißgeliebten "Itchy & Scratchy"-Cartoons parallel laufen. Diese tief empfundene Liebe zu Comicfiguren beweist dann doch, dass Lisa trotz aller Altklugheit eine echte Simpson ist.


MAGGIE SIMPSON


Im Laufe der Jahre wurde Maggie von einem süßen Schnuller-Baby zu einem süßen Schnuller-Baby, das sein erstes Wort gesprochen hat: "Daddy". Mit einem neuen Wort in fünf Jahren befindet sich Maggie in der Sprachentwicklung nur knapp hinter Bart und kurz vor Homer. Für einen Säugling, der weder vernünftig gehen noch reden kann, führt Maggie ein sehr abwechslungsreiches Leben. Am stolzesten ist sie vermutlich auf die Babyflucht vom Springfield Daycare Center, die sie damals anführte. Maggie ist fast immer gut gelaunt. Nur einmal zeigten sich rivalisierende Züge gegenüber dem "geheimnisvollen Baby mit nur einer Augenbraue", das ein paar Häuser weiter wohnt. Hier kam es auf beiden Seiten zu äußerst wütendem Saugen am Schnuller.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Springfield
News
Springfield liegt in Florida
... Zumindest im Simpsons-Themenpark
Die Simpsons
News
Zweiter "Simpsons"-Film muss warten
"Vielleicht 10, 15 Jahre"
'The Simpsons' - Bald auf der Leinwand
News
Homer auf der Leinwand
"The Simpsons" kommen in die Kinos





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.