Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian -...lakat
Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian - Filmplakat
© Warner Bros.

Zum Video: Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian

Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian (2009)

Animation: Laura fliegt mit ihrer Familie nach China und verliert auf der Reise den kleinen Stern. Ein chinesisches Mädchen, Ling-Ling, findet ihn und wird von dem Stern zu Laura geführt, die sich mit Ling-Ling anfreundetUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Laura darf mit ihrer Familie nach China fliegen, denn ihre Mutter soll zum Neujahrsfest,
zusammen mit chinesischen Musikern, ein Konzert geben. Laura ist schon ganz aufgeregt. Zum Glück begleitet sie ihr bester Freund, der kleine Stern, aber auf dem Flug geht er verloren. Ein chinesisches Mädchen, Ling-Ling, findet den Stern und nimmt ihn mit. Der Stern führt nicht nur die beiden Mädchen zusammen. Ohne dass er es merkt, macht sein Sternenstaub auch ein Wesen lebendig, das sich rasch mit den Kindern anfreundet: der geheimnisvolle Drache Nian. Während Lauras Mutter auf der Bühne steht, erleben die Mädchen gemeinsam mit Nian ihr größtes Abenteuer...

Bildergalerie zum Film

Lauras Stern und der geheimnisvolle Drache NianLauras Stern und der geheimnisvolle Drache NianLauras Stern und der geheimnisvolle Drache NianLauras Stern und der geheimnisvolle Drache NianLauras Stern und der geheimnisvolle Drache NianLauras Stern und der geheimnisvolle Drache Nian

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2009
Genre: Animation, Kinderfilm
Länge: 75 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 24.09.2009
Regie: Piet de Rycker, Thilo Graf Rothkirch
Verleih: Warner Bros.

ZusatzinformationAlles anzeigen

Die Geschichte des Nian-Monsters ist tief verankert in der chinesischen Kultur. Dabei gibt es keinen einheitlichen Mythos sondern mehrere Versionen, die sich aber in den Grundzügen ähneln. Am [...mehr] weitesten verbreitet ist die Geschichte eines drachenähnlichen Wesens, das die Bewohner eines chinesischen Dorfes jedes Frühjahr heimsuchte. Die Menschen waren ratlos, was sie gegen den Drachen unternehmen könnten. Sie berieten sich lange und fassten einen waghalsigen Entschluss: Sie wollten alle zusammenhalten und versuchen ihm Angst einzujagen!

Das nächste Mal, als der Drache wieder auftauchte, machten sie Lärm mit allem, was Ihnen zur Verfügung stand: Sie schlugen auf Trommeln, knallten Geschirr und Werkzeuge aneinander und zündeten Feuerwerke an. Das erschreckte das Monster so sehr, dass es seit dem nie wieder in einem Dorf oder einer Stadt aufgetaucht ist – doch bei jedem Neujahrsfest müssen immer noch Raketen und Böller gezündet werden, um den Drachen Nian fernzuhalten. In einer anderen Version der Geschichte wird Nian durch den lauten Schrei sowie durch das leuchtend rote Hemd eines kleinen Jungen vertrieben. Deshalb hilft auch die Farbe Rot dabei, das Wesen fernzuhalten und soll den Menschen gleichzeitig Glück bringen.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Der Deutsche Filmpreis : Die Lola
News
LOLA 2010
Die "Deutsche Filmakademie" gibt die Vorauswahl für die LOLA 2010 bekannt





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.