Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Plakat - Ruhm
Plakat - Ruhm
© NFP marketing & distribution © Warner Bros.

Zum Video: Ruhm

Ruhm (2010)

Deutscher Episodenfilm nach dem gleichnamigen Roman von Daniel Kehlmann, rund um Wirklichkeit, Scheinwirklichkeit, Schicksal und Zufall, Identität, Verschwinden - und dem Wunsch, das Leben eines anderen zu leben...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der bekannte Schriftsteller Leo Richter (Stefan Kurt) macht eine Lesereise durch Südamerika, auf der er seinem Publikum eine noch unveröffentlichte Geschichte vorstellt, die von einer totkranken Frau handelt, die beschlossen hat selbstbestimmt zu sterben.
Begleitet wird er auf der Reise von seiner Freundin Elisabeth (Julia Koschitz), einer Ärztin, die schon häufiger, gegen ihren Willen, Vorbild für seine Geschichten über Ärztin Lisa Gaspard war.
Der Internetblogger Mollwitt (Axel Ranisch) wiederum wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal in einer von Richters Geschichten aufzutauchen, um dort eben jene von ihm heiß und innig verehrte Romanfigur Lisa Gaspard kennen zu lernen.
Die Krimiautorin Maria Rubinstein (Gabriela Maria Schmeide) springt für Leo Richter bei einer Schriftsteller-Rundreise durch den ehemaligen Ostblock ein und erlebt dabei eine albtraumhafte Odyssee.
Ihr Ehemann Klaus Rubinstein (Thorsten Merten), Abteilungsleiter eines Mobilfunkkonzerns, betrügt Maria schon seit geraumer Zeit und muss sich nun um den Verbleib seiner verschwundenen Ehefrau kümmern.
Derweil kauft der Elektroingenieur Joachim Ebling (Justus von Dohnányi) ein Mobiltelefon, wobei ihm allerdings eine bereits vergebene Nummer zugeteilt wird. Entsprechend erhält Ebling zahlreiche seltsame Anrufe, von denen kein einziger ihm gilt. Nichtsdestotrotz lässt er sich nach kurzem Zögern auf das Spiel mit der faszinierenden fremden Identität ein und beginnt ein Leben in zwei Welten.
Filmstar Ralf Tanner (Heino Ferch) hingegen erhält von einem Tag auf den anderen nicht einen einzigen Anruf mehr - als habe einfach so jemand sein Leben an sich gerissen. Als er auf einem Doppelgänger-Contest unerkannt als sein eigener Imitator auftritt, glaubt Tanner, seiner Prominenz zumindest zeitweise entrinnen zu können. Er beginnt, zwischen
einer erfundenen Identität als freiberuflicher Imitator seiner selbst und seiner wahren Existenz als Ralf Tanner hin- und her zu wechseln.
Rosalie (Senta Berger) ist eine totkranke Romanfigur in einen noch unfertigem Buch von Leo Richter. Bei einem schweizer Sterbehilfeverein sucht sie nach Erlösung, mag sich vom Leben allerdings doch nicht trennen...

Bildergalerie zum Film

Ruhm - Leo Richter (Stefan Kurt) und Elisabeth (Julia...hitz)Ruhm - Leo Richter (Stefan Kurt)Ruhm - chriftsteller Leo Richter (Stefan Kurt) erhält...preisRuhm -Ruhm - Elisabeth (Julia Koschitz) im Hotel in Buenos AiresRuhm - Filmstar Ralf Tanner (Heino Ferch) imitiert...elbst

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2010
Genre: Episodenfilm, Tragikomödie
Länge: 103 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 22.03.2012
Regie: Isabel Kleefeld
Darsteller: Daniel Flieger, Heino Ferch, Maria Mittler
Verleih: NFP marketing & distribution, Warner Bros.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

FFA Filmförderanstalt
News
FFA Aktuell:
FFA - Vergabekommission bewilligt 3,55 Mio. Euro für 10 Projekte





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.