Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Der dritte Grad (1975)

La faille

Kafkas „Der Prozess“ trifft auf Costa-Gavras‘ „Z“: In Peter Fleischmanns explosivem Politthriller demontiert ein allmächtiger Geheimdienst die Menschenrechte. Mit Michel Piccoli, Mario Adorf und Ugo Tognazzi hochkarätig besetzt!User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der kleine Angestellte Georgis wird verhaftet und zur Geheimpolizei gebracht. Georgis soll Mitglied einer verbotenen Untergrundorganisation sein, doch er beteuert seine Unschuld. Am nächsten Morgen sollen ein Inspektor und ein „Manager“ den Verdächtigen zur Zentrale in die Hauptstadt überführen. Doch bereits nach wenigen Kilometern versagt das Auto seinen Dienst. Ein Zufall?

Bildergalerie zum Film

Der dritte GradDer dritte GradDer dritte GradDer dritte GradDer dritte GradDer dritte Grad

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Italien, Frankreich, Deutschland
Jahr: 1975
Genre: Thriller
Länge: 107 Minuten
FSK: 16
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Peter Fleischmann
Darsteller: Michel Piccoli, Adriana Asti, Mario Adorf
Verleih: Arthaus




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.