VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Bela Kiss

Bela Kiss: Prologue (2011)

Bela Kiss

Deutscher Mystery-Horror: Fünf Bankräuber verstecken sich unter falschem Namen in einem einsamen Hotel im Wald, dass hauptsächlich von Paaren als diskreter Ort zum Ehebruch genutzt wird. Doch innerhalb kürzester Zeit verwandelt sich der vermeintlich sichere Ort in einen tödlichen Albtraum und die Bankräuber müssen sich die Frage, stellen, ob hier ein schon lange tot gelaubter Serienmörder sein Unwesen treibt...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Serienmörder Bela Kiss vergiftete oder erwürgte zu Beginn des ersten Weltkrieges mehr als 20 junge Frauen, darunter auch seine Ehefrau, und legte die ausgebluteten Leichen in mir Alkohol gefüllten Metall-Fässern ein. Er konnte nie gefasst werden.
Knapp ein Jahrhundert später suchen fünf Bankräuber auf der Flucht Unterschlupf in einem abgelegenen Hotel. Grausame Ereignisse überschlagen sich und bauen eine Brücke in die Vergangenheit. Binnen kurzer Zeit entwickelt sich der vermeintlich sichere Ort zum Albtraum. Ein Kampf um Leben und Tod beginnt, der vor allem eine Frage aufwirft: Ist Bela Kiss noch am Leben?

Bildergalerie zum Film

Bela KissBela KissBela Kiss: PrologueBela Kiss: PrologueBela Kiss: PrologueBela Kiss: Prologue

FilmkritikKritik anzeigen

Bela Kiss ist der Name eines Serienkillers, der zu Beginn des Ersten Weltkriegs 23 Frauen auf brutale Weise ermordet hat. Doch damit nicht genug: er saugte seinen Opfern das Blut aus und bewahrte sie in mit Alkohol gefüllten Metallfässern auf. Als man glaubte, Bela Kiss sei im Krieg gefallen, begutachtete die Polizei das Domizil des Mannes und stieß schließlich auf die Leichen in den Fässern. Die [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2011
Genre: Horror, Mystery
Länge: 106 Minuten
FSK: 18
Kinostart: 10.01.2013
Regie: Lucien Förstner
Darsteller: Cameron Begg, Steven Weber, Roman Leitner
Verleih: Kinostar, drei-freunde

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.