Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

War Requiem (1989)

1962 im Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege in der nach der Bombenzerstörung wieder aufgebauten Kathedrale von Coventry uraufgeführt, ist eines der berührendsten musikalischen Werke des 20. Jahrhunderts.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt Besucher eine Bewertung abgegeben.


Derek Jarmans Verfilmung von Brittens pazifistischem Meisterwerk in Andenken an die Opfer der beiden Weltkriege ist ein grandioser Bilderfluss zum ungekürzten Einsatz der Ersteinspielung von 1963 (von Britten selbst dirigiert, für diese DVD digital überarbeitet). U.a. Tilda Swinton, Nathaniel Parker und Sean Bean sind in den Spielfilmszenen zu sehen und Sir Laurence Olivier hat als Soldat, der sich an die Schrecken des Krieges erinnert, seinen letzten Filmauftritt und rezitiert das Gedicht „Strange Meeting“ von Wilfred Owen. WAR REQUIEM, in Deutschland nie regulär im Kino zu sehen, erscheint als deutsche DVD-Premiere und wird in ausgewählten Kinos zu sehen sein.

Bildergalerie zum Film

War RequiemWar RequiemWar RequiemWar RequiemWar RequiemWar Requiem

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Großbritannien
Jahr: 1989
Genre: Drama
Länge: 92 Minuten
FSK: 16
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Derek Jarman
Darsteller: Milo Bell, Harvey Cooper, Tilda Swinton






Reklame