Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Unsere Kinder (1989)

Der einzige DDR-Dokumentarfilm über Neonazis.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


1986 beginnen die Dreharbeiten über Neonazis, Skinheads, Anti-Skins, Punks und Grufties in der DDR. Das Filmteam um Roland Steiner widmet sich erstmals diesem Tabuthema: Denn insbesondere rechtsradikale Jugendsubkulturen durfte es offiziell nicht geben in einem Staat, der stolz auf seine antifaschistische Tradition war. Vergehen der rechten Szene wurden deshalb stets als Rowdy-Prozesse getarnt und hart bestraft. Steiner zeigt auch eines dieser Verfahren. Ein emotional besonders anrührender Moment entsteht durch den offenherzigen Brief von einem der Angeklagten an seine Mutter: "Alle haben mich verkannt. Keiner hat je verstanden, was ich wollte. … Weil ich anders sein wollte und nichts mit diesen ewigen Lügen, dem Neid zu tun haben wollte. … Ich war gebrandmarkt. Mich wollte keiner, und da wollte ich auch nicht."

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1989
Genre: Dokumentation
Länge: 89 Minuten
Kinostart: 01.12.1989
Regie: Roland Steiner
Verleih: Progress Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.