Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Tage die bleiben
Tage die bleiben
© www.tagediebleiben.de

Zum Video: Tage die bleiben

Tage die bleiben (2011)

Deutsche Tragikomödie: Nach dem Tod seiner Frau sieht sich Christian Dewenter gezwungen, erstmals mit seinen entfremdeten Kindern als Familie aufzutreten. Doch schon die Klärung von einfachen Fragen wie jene, wer die Briefmarken für die Trauerkarten besorgt, erweisen sich als große Herausforderung...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 5.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 6 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Bei einem Autounfall verliert Christian Dewenter (Götz Schubert) plötzlich seine Ehefrau (Lena Stolze). Zum ersten Mal sind der untreue Ehemann, sein entfremdeter Sohn (Max Riemelt) und seine pubertierende Tochter (Mathilde Bundschuh) gezwungen, gemeinsam als Familie zu handeln.

Während jeder für sich mit seinen eigenen Gefühlen kämpft, schaffen sie es nicht, gemeinsam ihre Trauer zuzulassen. Und dann stellen sich der Familie auch noch ganz andere Herausforderungen: welcher Sarg ist der richtige? Wer besorgt die Briefmarken für die Trauerkarten? Und wie versteckt man seine Lebenslügen, wenn plötzlich alles an die Oberfläche getrieben wird?

Bildergalerie zum Film

Tage die bleibenTage die bleibenTage die bleibenTage die bleibenTage die bleibenTage die bleiben

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2011
Genre: Tragikomödie
Länge: 95 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 26.01.2012
Regie: Pia Strietmann
Darsteller: Andreas Ladwig, Heinrich Schafmeister, Cornelia Kupferschmid
Verleih: Alpha Medienkontor

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.