Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Krauses Kur (2009)

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach dem Fernsehfilm "Krauses Fest", folgt nun "Krauses Kur". Auch diese Geschichte zeigt den beleibten Dorfpolizisten und seine Schwestern privat: An einem Sommerabend spielt der Kreislauf von Krause plötzlich verrückt - die Ärztin verordnet ihm umgehend eine Kur. Weil aber ohne seine Schwestern Elsa und Meta nichts geht und ein Ostsee-Quartier für drei Wochen in der Hauptsaison zu teuer ist, machen sie sich gemeinsam mit dem guten, alten Campinganhänger Marke "Dübener Ei" auf die Reise - Krause fährt in die Klinik, seine Schwestern übernachten auf dem Zeltplatz. Krause ist weder vom Speiseplan in der Kurklinik noch vom täglichen Bewegungsprogramm angetan. Mit seinem Zimmernachbarn Rudi kommt er aus. Aber der kleine Mitpatient Jonas Schimmelpfennig, der zum Platzen stolz auf seinen Vater ist, nervt ihn. Als der 11-Jährige damit angibt, dass sein Vater das Nachbargrundstück kaufen will und der Zeltplatz verschwinden soll, reicht es Krause. Das ist der Ort, an dem er mit seinen Schwestern immer die Ferien verbracht hat! Krause ist drauf und dran, die Klinik zu verlassen. Vorher redet er aber Vater Schimmelpfennig noch mächtig ins Gewissen, seinem Sohn Jonas die volle Wahrheit zu sagen. Das hat dramatische Folgen. Obendrein verschwindet Krauses Schwester Meta für eine ganze Nacht. Das gab es noch nie. Krauses Kurerfolg ist ernsthaft in Gefahr...

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2009
Genre: Komödie
Länge: 90 Minuten
FSK: 0
Kinostart: Kein deutscher Kinostart
Regie: Bernd Böhlich
Darsteller: Friedrich Heine, Angelika Böttiger, Irm Hermann

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.