Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Wenn wir alle Engel wären
Wenn wir alle Engel wären
© Bavaria Filmkunst

Wenn wir alle Engel wären (1956)

Der Bibliothekar Christian Kempenich wacht nach einer durchzechten Nacht neben einer fremden Frau auf. Doch auch seine Frau Elisabeth ist kein Unschuldsengel. Ein Lustspiel nach dem Romanklassiker von Heinrich Spoerl.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Bibliothekar Christian Kempenich (Dieter Borsche) führt eigentlich ein gesittetes und unaufgeregtes Leben. Doch nach einer durchzechten Nacht schlägt er über die Strenge und wacht schließlich neben einer fremden Frau auf. Zur gleichen Zeit in Koblenz vergnügt sich seine Frau Elisabeth (Marianne Koch) mit einem Kammersänger. Bei ihrem Wiedersehen gibt keiner seine Schuld zu und sie leben weiter wie zuvor. Doch ihre Geheimnisse bleiben nicht im verborgenen und schon bald weiss die ganze Stadt davon. Ein Lustspiel nach dem Romanklassiker von Heinrich Spoerl.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1956
Genre: Komödie
Länge: 95 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 21.09.1956
Regie: Günther Lüders
Darsteller: Albert Florath, Elisabeth Lennartz, Marianne Koch




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.