VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Todos estan muertos

Todos estan muertos (2014)

Tragikomisches Drama über eine Familie, die 15 Jahre nach dem Unfalltod eines Angehörigen Besuch von seinem Geist bekommt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Um den 14-jährigen Pancho (Christian Bernal) kümmert sich immer nur seine rührige Oma (Angélica Aragón). Die Mexikanerin, die mit ihm und ihrer Tochter Lupe (Elena Anaya) in Madrid wohnt, macht sich große Sorgen. Lupe war in den Achtzigern ein gefeierter Rockstar und trat in einer Band mit ihrem Bruder Diego (Nahuel Pérez Biscayart) auf. Nach seinem Unfalltod vor 15 Jahren aber verschanzte sie sich im Haus und setzt auch jetzt, im Jahr 1996, aus Angst noch keinen Fuß vor die Tür. Das Verhältnis zu ihrem Sohn Pancho, der bei den Pfadfindern ist, besteht aus gegenseitiger Abneigung.

Die Großmutter weiß, dass sie bald sterben wird. In ihrer Not willigt sie ein, dass eine Freundin Diego am Tag der Toten zurückruft. Seinen Geist kann nur Lupe sehen. Diego erkennt, dass in der Familie vieles im Argen liegt, und stößt Veränderungen an. Lupe registriert, dass sich ihr Sohn ebenfalls für Musik interessiert, und zeigt ihm den lange verschlossenen Übungskeller ihrer ehemaligen Band im Haus. Aber für die alten Platten scheint sich Panchos neuer Freund Victor (Patrick Criado) viel mehr zu begeistern, als dieser selbst.

FilmkritikKritik anzeigen

In diesem tragikomischen Drama, mit dem die spanische Regisseurin und Drehbuchautorin Beatriz Sanchís ihr Spielfilmdebüt gibt, ist die Grenze zwischen Dies- und Jenseits ziemlich durchlässig. Am Tag der Toten, den die Großmutter in Madrid nach mexikanischer Tradition feiert, muss der Geist ihres verstorbenen Sohnes zurückkehren und ihr helfen, in der Familie einige Dinge in Ordnung zu bringen. [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Spanien, Mexiko
Jahr: 2014
Genre: Drama, Komödie
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 29.10.2015
Regie: Beatriz Sanchís
Darsteller: Elena Anaya als Lupe, Nahuel Pérez Biscayart als Diego, Angelica Aragon als Paquita
Verleih: farbfilm verleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.