Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Nach Wriezen

Nach Wriezen (2012)

Nach Wriezen - Ein Film über das Leben nach der Haft

Der Dokumentarfilm von Daniel Abma begleitet die drei straffällig gewordenen Jugendlichen Imo (22), Jano (17) und Marcel (25) am Tag ihrer Entlassung aus der JVA Wriezen (Brandenburg) und über die folgenden drei Jahre.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.7 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die drei jungen Protagonisten sind auf den ersten Blick sehr unterschiedlich. Da ist Jano, der kleinkriminelle Drogendealer vom Dorf. Dann Imo, dem nicht nur seine Aggressionen, sondern auch jede andere Gefühlsregung vom Gesicht abzulesen ist. Und schließlich Marcel, der für den Mord am 16-jährigen Marinus aus Potzlow verurteilt wurde.schließlich wieder im Gefängnis sitzt – diesmal als Papa?
Das neue Leben der drei Jungs beginnt am Bahnhof von Wriezen, wo sie alle mit den gleichen Wünschen in ihr neues Leben starten: eine Arbeitsstelle, eine Wohnung, eine Freundin. Drei einfache Begriffe. Es ist die Sehnsucht nach Sicherheit, Geborgenheit, Anerkennung und Liebe. Doch schon der Tag der Entlassung gestaltet sich ganz unterschiedlich. Während Marcels Freundin den Tag minutiös geplant und die Behördengänge organisiert hat, investiert Imo sein Entlassungsgeld in Drogen und Bier. Die Arbeitssuche gestaltet sich schwer, viele Absagen, lediglich hier und dort ein Praktikum. schließlich wieder im Gefängnis sitzt – diesmal als Papa?
Als nach einer Weile alle drei Protagonisten eine Freundin gefunden haben, scheint etwas Ruhe in ihr Leben zu kommen, und schon beginnt wie selbstverständlich die Familiengründung. Alle drei bekommen eine Tochter. Sie sind fürsorglich, versuchen mit dem Verkauf von Drogen und der Renovierung der Wohnung für ihre Kinder zu sorgen und den Auflagen des Jugendamts zu entsprechen. Jetzt aber kann man seine Probleme nicht mehr damit lösen, dem Gegenüber eine reinzuhauen. Wie kämpft man gegen ein Gericht, das einem die Fähigkeit abspricht, für sein eigenes Kind zu sorgen? Was passiert, wenn man schließlich wieder im Gefängnis sitzt – diesmal als Papa?
Was fordert das Leben in unserer Gesellschaft von jedem einzelnen? Welche Voraussetzungen muss man haben, um ein selbstbestimmtes, erfolgreiches Leben zu führen? Ist der Tag der Entlassung eine Chance auf ein neues Leben oder bleibt man für immer ein Knacki, den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen?

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2012
Genre: Dokumentation
Länge: 87 Minuten
FSK: 0

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.