VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: A World Not Ours

A World Not Ours (2012)

Aalam Laysa Lana

Sehr persönliche Dokumentation über das Leben dreier Generationen palästinenischer Flüchtlinge in Ain el-Helweh, einem seit mehr als sechs Jahrzehnten existierenden riesigen Flüchtlingslager im Libanon...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Seine Sommerferien verbringt Mahdi Fleifel jedes Jahr in Ain El-Helwe, dem palästinensischen Flüchtlingslager, in dem seine Familie seit über 60 Jahren im Libanon lebt. Ein riesiger Abendteuerspielplatz und jede Fußballweltmeisterschaft ein rauschendes Fest. Anhand von Home-Videos, die die Männer der Familie Fleifel seit Dekaden passioniert drehen, gibt der Film einen tiefen Einblick in das Leben im Exil. Die aktuellen Aufnahmen, die Treffen mit resignierten Jugendfreunden und dem starrköpfigen Großvater machen Fleifel und dem Publikum schmerzhaft klar, dass das Lager nur für diejenigen ein Sehnsuchtort sein kann, die es jederzeit verlassen dürfen.

FilmkritikKritik anzeigen

Es gibt nicht viele Filme, die solch intime und private Einblicke in die täglichen Abläufe und das Leben innerhalb eines Flüchtlingslagers bieten wie die Dokumentation "A World not ours" des 1979 in Dubai geborenen Regisseurs Mahdi Fleifel. Anhand von privaten Videoaufzeichnungen kreiert er das bedrückende Bild vom Leben in einem der größten Flüchtlingslager des Nahen Ostens: von Ain El-Helwe im [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Dänemark, Großbritannien, Libanon
Jahr: 2012
Genre: Dokumentation
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 18.09.2014
Regie: Mahdi Fleifel
Darsteller: Mahdi Fleifel
Verleih: MEC Film

ZusatzinformationAlles anzeigen

In keinem anderen Land ist die Situation palästinensischer Flüchtlinge so schlecht wie im Libanon. Etwas über die Hälfte der knapp halben Million Flüchtlinge sind in den zwölf Flüchtlingslagern der [...mehr] UNWRA (UN Relief and Works Agency for Palestine Refugees in the Near East) registriert. Sie kamen nach Vertreibung im Zuge der israelischen Staatsgründung 1948, ein Rückehrrecht wird ihnen nicht gewährt. Die Genfer Flüchtlingskonvention wurde 1951 unterzeichnet. Die palästinensischen Flüchtlinge von 1948 fallen nicht unter deren Schutz. Ihr Rechtsstatus ist ungeklärt. Im Libanon dürfen sie weder Grund erwerben noch im öffentlichen Sektor arbeiten. Bis 2010 waren sie von 75 weiteren Berufen ausgeschlossen. Nun können ihnen Arbeitserlaubnisse im privaten Sektor erteilt werden. Laut UNWRA sind 56% der PalästinenserInnen im Libanon arbeitslos, die meisten von ihnen leben in den Lagern im Südlibanon, eins davon ist Ain El-Helwe. Zwei Drittel der palästinensischen Flüchtlinge sind arm, sie leben von unter 6$ am Tag.

Im Zuge des syrischen Bürgerkrieges flohen fast alle palästinensischen Flüchtlinge Syriens, meist in den Libanon. Mit ihren Papieren bekommen sie keinen Aufenthalt und werden als einzige Flüchtlingsgruppe nach Syrien abgeschoben. Dennoch bleiben zig-Tausende, die u.a. in Lagern wie Ain El-Helwe Zuflucht finden. Die UNWRA spricht von 80% Arbeitslosigkeit und katastrophalen Zuständen in den ohnehin schon überfüllten Lagern.

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.