VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Computer Chess

Computer Chess (2012)

US-Komödie und Hommage an die Anfänge des Binärcode-Zeitalters (gedreht in Schwarz-weiß): In einem Provinzhotel treffen Schach-Computer-Spezialisten und eine esoterische Selbstverwirklichungsgruppe aufeinander. Während die einen an ihren hochkomplexen und widerspenstigen Maschinen tüfteln, erforschen die anderen die menschliche Seele...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.3 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


In den frühen Achtziger-Jahren versammelt ein Computer-Schachturnier PC-Nerds und technisch begabte Schach-Liebhaber aus dem ganzen Land in einem Provinzhotel irgendwo in den USA. Dabei erfüllen die Männer nicht nur optisch so manches Klischee des sozial verkümmerten Computer-Nerds und Technik-Freaks: Sie sind hornbebrillt, überaus intelligent, tragen unmögliche Frisuren – und reisen mit ihren eigenen, selbst entwickelten Computern an, die für sie das Turnier bestreiten sollen. Unter den illustren Teilnehmern befinden sich neben der ersten Frau, die je an einem solchen Computer-Schachkongress teilgenommen hat, u.a. der ebenso hochbegabte wie schüchterne Peter (Patrick Reister) oder auch der ein wenig verwirrte Programmierer Michael Papageorge (Myles Page). Nachdem der selbstverliebte, exzentrische Schach-Großmeister Henderson (Gerald Peary) das Turnier eröffnet hat, kann der Wettbewerb der Intelligenz-Bestien und deren Maschinen beginnen. Von nun an berechnet der Computer auf komplexe Weise die Züge und der Mensch verfolgt dabei dicht dran das Spielgeschehen, ohne sich jedoch einzumischen.

Bildergalerie zum Film

Computer Chess - Patrick Riester als Peter BishtonComputer Chess - Wiley Wiggins als Martin Beuscher...shtonComputer ChessComputer Chess

FilmkritikKritik anzeigen

Zum Jahresende kommt mit "Computer Chess" von Indie-Regisseur Andrew Bujalksi einer der experimentellsten und ungewöhnlichsten Filme der letzten Monate in die Kinos. Als Dokumentation über längst vergangene Heimcomputer-Frühzeiten getarnt, ist "Computer Chess" eine liebevolle, ästhetisch herausragende Hommage an die Technik der frühen Achtziger Jahre sowie die verschrobenen, sozial [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 2012
Genre: Komödie
Länge: 92 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 07.11.2013
Regie: Andrew Bujalski
Darsteller: Jim Lewis, Cole Noppenberg, Freddy Martinez
Verleih: Rapid Eye Movies

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.