VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Die innere Zone

Die innere Zone (2013)

Deutsch-Schweizerischer SciFi-Krimi: Psychologin Marta wird zu einer Tunnelbaustelle in ein Schweizer Alpental gerufen, das, nachdem ein unbekanntes Luftgemisch aus der Baustelle austreten ist, komplett evakuiert wurde. Einzig drei Ingenieure sind vor Ort geblieben - und die zeigen sich verwirrt und paranoid...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 3 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Es ist das Jahr 2026: Aus einer Tunnelbaustelle in den Schweizer Alpen bahnt sich ein unsichtbares Gift den Weg an die Oberfläche: ein geheimnisvolles Luftgemisch gelangt in die Atmosphäre. Was genau dahinter steckt und wie gefährlich das Gift für den Menschen ist, ist ungewiss. Kurz darauf erhält die renommierte Psychologin Marta (Jeanette Hain) den Auftrag, in den Tunnel hinabzusteigen, um dort nach drei vermissten Wissenschaftlern zu suchen. Marta tut sich von Beginn an schwer mit dem unwegsamen, schwierigen Gelände und sie kommt nur sehr langsam voran. Hinzu kommt, dass die Trennung zwischen Fiktion und Realität, zwischen Traum und Wirklichkeit, zunehmend verschwimmt, je weiter die Psychologin in den Stollen vordringt. Grund dafür ist ein Unfall bei einem mysteriösen Biosphärenprojekt, bei dem ihr Gehirn zu Schaden kam. Doch der Horror beginnt erst, als sie einem der verschollenen Wissenschaftler begegnet. Düstere, verdrängte Erinnerungen gelangen fortan zurück in ihr Gedächtnis.

Bildergalerie zum Film

Die innere ZoneDie innere ZoneDie innere ZoneDie innere ZoneDie innere ZoneDie innere Zone

FilmkritikKritik anzeigen

"Die innere Zone" ist der neuer Film des Schweizer Filmemachers Fosco Dubini, der sich bisher hauptsächlich auf das Inszenieren von Dokus und Porträts konzentrierte. "Die innere Zone" ist eine Melange aus düsterer Science-Fiction, Drama und Wissenschaftsfilm, der es dem Zuschauer aufgrund der kryptischen Dialoge nicht einfach macht. Auch der Verzicht auf die klare Trennung zwischen Fiktion und [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland, Schweiz
Jahr: 2013
Genre: Drama, Science Fiction, Krimi
Länge: 89 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 31.07.2014
Regie: Fosco Dubini
Darsteller: Jeanette Hain
Verleih: Real Fiction

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.