VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Tableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen
Tableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen
© dejavu filmverleih

Zum Video: Tableau noir

Tableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen (2013)

Tableau noir

Schweizerische Doku: Ein Jahr im Kosmos einer kleinen Schule im Jura. Die Wirklichkeit gewordene Utopie einer Klasse, in der 6- bis 12-Jährige gemeinsam unterrichtet werden. Ein Lehrer, der sie zu begeistern weiss. Schülerinnen und Schüler, ihr Vergnügen beim Lernen, ihr Glück, ihre Tränen, ihre Neugierde und Lebensfreude.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 2.8 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Dokumentarfilm porträtiert den Lehrer und die Kinder einer Zwergschule im schweizerischen Kanton Neuchâtel im Verlauf eines Jahres. Gilbert Hirschi ist Anfang 60 und diente drei Generationen von Schülern in der Region La Montagne als Lehrer. In der Grundschule von Derrière-Pertuis sind sechs- bis elfjährige Kinder in einer einzigen Klasse zusammengefasst. Am Vormittag kommt die Teilzeit-Pädagogin Debora Ferrari, um die Erst- und Zweitklässler zu unterrichten, am Nachmittag ist Hirschi für alle Schüler zuständig. Er steuert auch den Schulbus selbst, mit dem er die Kinder täglich abholt und wieder heimfährt.
Der Unterricht in dieser altersgemischten Klasse ist sehr ganzheitlich und praxisbezogen. Hirschi geht mit den Kindern hinaus in die Natur, macht chemische Experimente, lässt sie die Zahl Pi in einem Versuch selbst errechnen. Es wird musiziert und Theater gespielt und auch ein Aufenthalt im Landschulheim steht auf dem Programm. Aber dann wird die Schule als eine der letzten ihrer Art geschlossen, nachdem die Bürger der Gemeinde mehrheitlich für das Aus stimmen. Hirschi geht 2008 in den vorzeitigen Ruhestand und die Kinder müssen fortan einen längeren Schulweg in Kauf nehmen.

Bildergalerie zum Film

Tableau noir - Eine Zwergschule in den BergenTableau noir - Eine Zwergschule in den BergenTableau noir - Eine Zwergschule in den BergenTableau noir - Eine Zwergschule in den BergenTableau noir - Eine Zwergschule in den BergenTableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen

FilmkritikKritik anzeigen

Der Dokumentarfilm des schweizerischen Regisseurs Yves Yersin ist nicht der erste, der der ländlichen Zwergschule als aussterbende Institution ein Denkmal setzt. Bereits 2002/2003 eroberte Nicolas Philiberts Porträt einer französischen Dorfschule, "Sein und Haben", die Herzen des internationalen Kinopublikums. Die Beobachtung des Unterrichts in der eidgenössischen Primarschule von [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Schweiz
Jahr: 2013
Genre: Dokumentation
Länge: 117 Minuten
Kinostart: 16.10.2014
Regie: Yves Yersin
Darsteller: Gilbert Hirschi, Debora Ferrari, Sophie Jacot
Verleih: dejavu filmverleih

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.