Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Zur Sache, Schätzchen

Zur Sache, Schätzchen (1967)

Deutsche Komödie mit Werner Enke und Uschi Glas: Ein Mann beobachtet ein Verbrechen und gerät selbst ins Visier der Ermittler. Zunächst kann dieser durch die schöne Ablenkung einer Frau fliehen, doch durch seinen eigene Attitüde fassen die Polizisten ihn am Schluss doch.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Film erzählt eine Geschichte aus dem Schwabinger Sommer 1967: Das sorglose, ein wenig gammlerische Leben in dieser Gegend Münchens trägt - wie ein letztes Aufbäumen vor dem unvermeidlichen Establishment - die charakteristischen Züge des Provisoriums: bedingt durch die Jugend der Leute, bedingt aber auch durch einen bewussten oder unbewussten - oft nur zu gewollten - Hang zum Außenseitertum.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1967
Genre: Komödie
Länge: 77 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 04.01.1968
Regie: May Spils
Darsteller: Werner Enke als Martin, Uschi Glas als Barbara, Henry van Lyck als Henry van Busch
Verleih: Ascot

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.