Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Der Prozeß der Jeanne d'Arc
Der Prozeß der Jeanne d'Arc
© Agnes Delahaie Productions

Der Prozeß der Jeanne d'Arc (1962)

Procès de Jeanne d'Arc

User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der Film verzichtet auf die Vorgeschichte der Jungfrau von Orléans, die sich von Gott berufen glaubte, die Engländer aus Frankreich zu vertreiben, durch Verrat gefangen genommen, von einem Gericht der Ketzerei verurteilt und auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde. Grundlage des Films sind die Protokolle des Prozesses aus dem Jahr 1431. Aus ihnen entnahm Bresson den Dialog und wählte vor allem die Stellen aus, die sich auf die Person Jeanne selbst beziehen. Dass Jeanne nicht nur politisches Geschehen lenkt, ein Heer anführt, sondern Theologen, Politikern und Rechtsexperten die Stirn bietet, stellt sie außerhalb des Rechts, der Ordnung und der Gnade der Kirche. Anders als Carl Theodor Dreyer in "La passion de Jeanne d’Arc" zielte Bresson nicht auf Emotion und verzichtete auf Großaufnahmen. Sowohl die Fragen der Richter als auch die Antworten Jeannes werden ohne äußere Dramatik vorgetragen.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Frankreich
Jahr: 1962
Genre: Drama
Länge: 65 Minuten
Regie: Robert Bresson
Darsteller: Florence Delay, Jean-Claude Fourneau, Roger Honorat
Verleih: Arsenal




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.