VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Harms

Harms (2014)

Deutscher Gangsterfilm: Nach 16 Jahren im Knast wieder auf freiem Fuß, sieht Harms die Chance auf den ganz großen Coup. Dafür heuert er seine alten Freunde an - die Menschen, denen er am meisten vertraut...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 2 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Harms (Heiner Lauterbach) kommt nach 16 Jahren aus dem Gefängnis. Kurz darauf spricht ihn ein in Rente gegangener Vorstand der Bundesbank an und unterbreitet ihm die Idee für einen Millionencoup. Ein Kontaktmann soll sie in die Garage der Bank einlassen, in der 100 Millionen Euro auf sie warten. Innerhalb weniger Minuten könnten die bewaffneten Räuber das Sicherheitspersonal überwältigen, eine oder zwei tonnenschwere Paletten mit Banknoten in einen Transporter laden und verschwinden.

Harms rekrutiert eine kleine Gruppe von Spezialisten: Seinen alten Freund Menges (Axel Prahl), Timm (Martin Brambach) sowie seinen jungen Zellengenossen Luik (Benedikt Blaskovic), der gerade entlassen wurde. Luik soll das Computersystem der Bundesbank hacken und den Raub am Bildschirm verfolgen und absichern. Harms will den Coup jedoch wieder abblasen, als Ex-Vorstand Knauer (Friedrich von Thun) erklärt, dass er die Gangster selbst in die Bank begleiten möchte. Aber die immense Summe vor Augen, überreden die anderen Harms, es doch zu wagen. Er ahnt nicht, dass ein paar Leute in seinem Umfeld mit falschen Karten spielen.

Bildergalerie zum Film

HarmsHarmsHarmsHarmsHarmsHarms

FilmkritikKritik anzeigen

Der Gangsterfilm von Regisseur und Drehbuchautor Nikolai Müllerschön wagt ein doppeltes Experiment: Er setzt auf echte Genrekost, wie sie in Deutschland so gut wie gar keine Tradition hat, und er ist ohne öffentliche Fördergelder produziert. Die beiden Produzenten Heiner Lauterbach und Müllerschön rechneten sich für das Projekt gar keine Chance bei den Fördergremien aus. Außerdem wollten sie sich [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2014
Genre: Action, Thriller
FSK: 16
Kinostart: 12.06.2014
Regie: Nikolai Müllerschön
Darsteller: Benedikt Blaskovic als Luik, Martin Brambach als Timm, Hans-Maria Darnov als Schrantz
Verleih: Kinostar

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.