VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Umsonst
Umsonst
© bbooksz av in kooperation mit joroni film, wave-line

Zum Video: Umsonst

Umsonst (2014)

Deutsches Drama: Die junge Berlinerin Aziza fühlt sich plötzlich inmitten all der hippen Bewohner von Kreuzberg in ihrer eigenen Stadt fremd...Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 1 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Eigentlich wollte die junge Aziza (Ceci Schmitz-Chuh) bei ihrem Vater in Portugal ein Praktikum anfangen, woraus jedoch nichts geworden ist. Dummerweise hat Azizas Mutter (Viviane Bartsch) ihr Zimmer jedoch bereits untervermietet. Dort wohnt jetzt der Mittzwanziger Zach (Elliott McKee), der aus Neuseeland in die deutsche Hauptstadt gekommen ist und der noch keine Ahnung hat, wie lange er dort bleiben wird. Zach ist einer der vielen hippen jungen Menschen, die zur Zeit ganz Kreuzberg bevölkern. Anscheinend sind sie alle hierher gekommen, um einmal eine Auszeit zu nehmen. Aziza gehen sie nur auf die Nerven. Sie fühlt sich auf einmal in ihrem eigenen Stadtteil fremd. Auch mit ihrer Mutter versteht sie sich nicht gut. Die war eigentlich ganz froh, dass ihre Tochter einmal aus Berlin weggeht, da sie einmal mehr Zeit für sich selbst haben will. Schließlich trifft die frustrierte Aziza auf die destruktive Blanche (Seyneb Saleh), was der Beginn einer stetigen Abwärtsspirale ist.

FilmkritikKritik anzeigen

Das Drama "umsonst" ist sieben Jahre nach "After Effect" (2007) der zweite Spielfilm von von Stephan Geene. Wie bereits sein Debüt, ist auch dies ein Film, in dem die Stadt Berlin der eigentliche Hauptdarsteller ist. "umsonst" beginnt gleich sehr hipp mit einer Metaebene, in welcher der Regisseur von seiner Idee erzählt, "es einfach mal fließen zu lassen". Dabei komme schon automatisch [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2014
Genre: Drama
Länge: 93 Minuten
Kinostart: 10.07.2014
Regie: Stephan Geene
Darsteller: Ceci Schmitz-Chuh als Aziza, Elliott McKee als Zach, Viviane Bartsch als Mutter (Vivian Daniel)
Verleih: Piffl Medien, bbooksz_av

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.