Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Lebende Ware
Lebende Ware
© Progress Film © absolut Medien GmbH

Zum Video: Lebende Ware

Lebende Ware (1966)

Living Ware

Eindrucksvolle Schilderung der letzten Züge der Judenvernichtung des zweiten Weltkrieges.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Basierend auf den historischen Ereignissen in Ungarn 1944, schildert der Film "Lebende Ware" den Beginn der letzten Etappe der Ermordung der europäischen Juden nach Einmarsch der deutschen Truppen. Der Film zeigt, wie Eichmann von Budapest aus die Deportationen nach Auschwitz vorbereitet, während Himmlers Sonder- beauftragter SS-Obersturmbannführer Kurt A. Becher jüdisches Eigentum requiriert. Unter den begehrten Objekten befindet sich der Manfred-Weiss-Konzern, das bedeutendste Industrieunternehmen Ungarns. Becher lässt das Oberhaupt des Familienkonzerns, Ference Chorin, aus dem Konzentrationslager zurückholen, um von ihm die »Treuhandschaft« im Tausch für das Überleben der Familie zu erpressen. Diesen »Freikauf« betrachtet das Rettungskomitee der ungarischen Juden als Präzedenzfall. In weiteren Verhandlungen versucht Unterhändler Rudolph Kasztner den Deutschen ein Tauschgeschäft anzubieten: Geld gegen Leben. Ein Geschäft, das die Nazis persönlich bereichert, die Opfer hingegen vermeintlich korrumpiert ...

Bildergalerie zum Film

Lebende WareLebende WareLebende WareLebende WareLebende WareLebende Ware

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: DDR
Jahr: 1966
Genre: Drama
Länge: 97 Minuten
FSK: 0
Kinostart: 09.09.1966
Regie: Wolfgang Luderer
Darsteller: Horst Schulze als Kurt Andreas Becher, Marion Van de Kamp als Gräfin, Siegfried Weiß als Ferenc Chorin
Verleih: Progress Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.