VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Guten Tag, Ramón

Guten Tag, Ramón (2014)

Die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft: Eine alte Frau kümmert sich um einen jungen Mexikaner, der in Deutschland auf der Straße lebt.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.5 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 4 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Der 18-jährige Ramón (Kristyan Ferrer) lebt in einer kleinen Stadt in Mexiko. Seine Großmutter (Adriana Barraza) braucht Medikamente und seine Mutter (Arcelia Ramírez) will nicht, dass er für den örtlichen Drogenboss arbeitet. Fünfmal versuchte der arbeitslose Ramón bereits, sich in die USA schleusen zu lassen, und jedes Mal griff ihn die Grenzpolizei auf. Also folgt er nun dem Rat seines Freundes Güero (Héctor Kotsifakis) und fliegt als Tourist nach Deutschland, wo Güeros Tante lebt und ihm sicher helfen wird.
Aber in Neuwied am Rhein trifft Ramón die Tante nicht, sondern nur ihren Ex-Partner, der ihn unfreundlich wegschickt. Ramón, der im deutschen Winter entsetzlich friert, schläft auf einer Bank im Bahnhof-Wartesaal und stellt sich bald vor den Tante-Emma-Laden, um für sein Essen zu betteln. Dann lernt er die 80-jährige Ruth (Ingeborg Schöner) kennen, die ihm eine Winterjacke bringt und ihn schließlich in ihrem Keller wohnen lässt. Damit sich Ramón Geld verdienen kann, vermittelt sie ihm Handlangerjobs in ihrem Mehrfamilienhaus. Außerdem lehrt Ramón Ruths alte Nachbarn und Bekannte Merengue tanzen. Die Bewohner des Hauses haben nun auf einmal mehr Kontakt zueinander. Aber die Win-Win-Situation ist fragil.

Bildergalerie zum Film

Guten Tag, RamónGuten Tag, RamónGuten Tag, RamónGuten Tag, RamónGuten Tag, RamónGuten Tag, Ramón

FilmkritikKritik anzeigen

Das gefühlvolle Drama handelt von der Freundschaft zweier Menschen, die aus verschiedenen Kulturen und Generationen stammen und noch nicht einmal die gleiche Sprache sprechen. Der mexikanische Regisseur und Drehbuchautor Jorge Ramírez-Suárez, der in Deutschland lebt, spiegelt nach eigener Aussage in der Geschichte seine überwiegend positiven Erfahrungen als Fremder in diesem Land. Mit seinem [...mehr]

FBW-BewertungJurybegründung anzeigen

FBW: wertvollDas Gutachten folgt in Kürze.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Mexiko, Deutschland
Jahr: 2014
Genre: Drama
Länge: 120 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 05.02.2015
Regie: Jorge Ramírez Suárez
Darsteller: Kristyan Ferrer, Ingeborg Schöner, Adriana Barraza
Verleih: 20th Century Fox

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.