VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: SPLITTER Afghanistan

SPLITTER Afghanistan (2013)

Dokumentarfilm mit Impressionen aus Afghanistan: In dem von über 30 Jahren Krieg geschundenen Land haben die Menschen ihren Überlebenswillen und Optimismus nicht verloren.Kritiker-Film-Bewertung: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3 / 5
User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die Dokumentarfilmerin Helga Reidemeister bereiste Afghanistan achtmal im Zeitraum von 2002 bis 2011. In diesem Film bündelt sie verschiedene Eindrücke, die für sich genommen fragmentarischen Charakter haben. In den Trümmern Kabuls wächst neue Hoffnung: Es gibt internationale Initiativen, die sich bemühen, den vielen Kriegsinvaliden neue Perspektiven zu eröffnen. Im Orthopädischen Zentrum des Roten Kreuzes weiß dessen Leiter, der Italiener Alberto Cairo, dass die Menschen nicht nur Prothesen brauchen für ihre amputierten Gliedmaßen, sondern vor allem auch neuen Lebensmut. Kleine Kinder, die beim Spielen von Minen verletzt wurden, lernen hier stolz, wieder zu gehen. Die Filmemacher begleiten einen kleinen Jungen, der aus unbekannten Gründen plötzlich nicht mehr laufen konnte, auf Einladung seines Onkels in sein Heimatdorf im Süden des Landes. Doch die sittenstrengen Mullahs, die in der Region das Sagen haben, schicken das Filmteam bald wieder fort. So ist der Film, der so viele optimistische Menschen zeigt, gleichzeitig auch ein Dokument einer schleichenden Radikalisierung und eines wachsenden Misstrauens gegenüber Ausländern.

Bildergalerie zum Film

SPLITTER AfghanistanSPLITTER AfghanistanSPLITTER AfghanistanSPLITTER AfghanistanSPLITTER AfghanistanSPLITTER Afghanistan

FilmkritikKritik anzeigen

Der Titel ist Programm für diesen Dokumentarfilm, der aus lauter flüchtigen Begegnungen und Eindrücken besteht. Nicht nur die Städte Afghanistans liegen nach über 30 Krieg in Trümmern. Aus den Splittern alter Kunstwerke versuchen Museumsrestauratoren wieder mühselig ein Ganzes zu rekonstruieren. Und die amputierten Patienten im Orthopädischen Zentrum von Kabul lernen, mit Hilfe von Prothesen [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2013
Genre: Dokumentation
Länge: 74 Minuten
Kinostart: 22.01.2015
Regie: Helga Reidemeister
Verleih: Basis-Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.