Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Die Frau, nach der man sich sehnt
Die Frau, nach der man sich sehnt
© Universum Film

Zum Video: Die Frau, nach der man sich sehnt

Die Frau, nach der man sich sehnt (1929)

Aus der finanziellen Not heraus nimmt Henri eine wohlhabende Frau zur Gemahlin um im nächsten Augenblick seiner Traumfrau zu begegnen.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Um den drohenden Bankrott des Familienbetriebs abzuwenden, heiratet Henri Leblanc eine reiche Erbin. Das Eheglück endet allerdings schon auf der Hochzeitsreise. Im Zug verfällt Henri der mysteriösen Stascha, die ihn um Hilfe bittet. Er ahnt nicht, dass die junge Frau durch das Wissen um ein Verbrechen an den undurchsichtigen Dr. Karoff gebunden ist. Hals über Kopf flieht er mit der jungen Frau und setzt dadurch eine dramatische Dreiecksgeschichte in Gang.
Kurt (später Curtis) Bernhardts letzter Stummfilm zeigt die damals 28-jährige Marlene Dietrich noch vor ihrem internationalen Durchbruch und der Stilisierung zur Ikone. Bernhardt emigrierte wenige Jahre später nach Frankreich und in die USA und ging als Melodramatiker in die Filmgeschichte ein.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1929
Genre: Drama
Länge: 76 Minuten
FSK: 6
Regie: Curtis Bernhardt
Darsteller: Marlene Dietrich, Fritz Kortner, Frida Richard
Verleih: Universum Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.