Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Der Dicke ist nicht zu bremsen

Der Dicke ist nicht zu bremsen (1968)

Oggi a me… domani a te!

Western mit Bud Spencer und Brett Halsey: Ein unschuldig verurteilter Mann übt nach seiner Freilassung Rache an dem Mörder seiner Frau...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach 5 Jahren wird Bill Kiowa aus dem Knast entlassen. Er war für den Mord an seiner Frau unschuldig verurteilt. Bill kennt nur noch einen Gedanken: Rache! Er beauftragt vier Revolvermänner und bietet jedem vom ihnen 10.000 US-Dollar, um die Spur des wahren Mörders, der sich Elfego nennt, aufzunehmen. Doch dieser ist vorgewarnt und nimmt Kiowa und seinen Verbündeten OŽBannion gefangen. Sterben sollen die Beiden noch nicht, denn Elfego plant Diabolisches. Doch soweit kommt es nicht. Als Elfegos Banditen das Lager zu einem Raubzug verlassen haben, werden Kiowa und O'Bannion von den drei anderen Pistoleros befreit. Erneut vereint, verfolgen sie Elfegos Comancheros, um den alles entscheidenden Show-Down herbeizuführen...

Bildergalerie zum Film

Der Dicke ist nicht zu bremsen

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Italien
Jahr: 1968
Genre: Thriller, Western
Länge: 115 Minuten
Kinostart: 19.11.1968
Regie: Tonino Cervi
Darsteller: Brett Halsey, Bud Spencer als O'Bannion, Wayde Preston als Jeff Milton
Verleih: Inter Film

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen






Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.