VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Zum Video: Romeo und Julia

Romeo und Julia (1996)

William Shakespeare's Romeo and Juliet

Es ist heiß in Verona Beach, und das bezieht sich nicht nur auf das Wetter.User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.9 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 8 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Die laute, schmutzige, multikulturelle Millionenstadt, irgendwo am Meer in einem nicht näher beschriebenen Land gelegen, wird beherrscht von zwei Familien, die schon so lange verfeindet sind, daß sich der Haß wie ein Naturgesetz von Generation zu Generation weiter vererbt. Die tyrannischen Clanführer Ted Montague und Fulgencio Capulet, dank undurchsichtiger Geschäfte zu Reichtum und Einfluß gekommen, treten beide gleichermaßen egoistisch und machtbesessen auf. Doch da sie in ihrer gesellschaftlichen Position über jeden Verdacht erhaben sein müssen, überlassen sie die blutige Drecksarbeit mittlerweile ihren Handlangern. Und so vergeht kein Tag, an dem die Hauptmeldung in den Fernsehnachrichten nicht von einem brutalen Raubüberfall oder einer rücksichtslosen Schießerei zwischen rivalisierenden Gangsterbanden handelt Es ist eine Welt ohne Mitleid, voller Gewalt und Haß, in der Romeo und Julia, die einzigen Kinder der verfeindeten Patriarchen, aufwachsen.

Bei einem glamourösen Maskenball im Hause Capulet kommt es zur ersten Begegnung zwischen Romeo und Julia. Romeo hat sich mit einer Ritterrüstung verkleidet und erscheint im leichten Drogenrausch auf dem Fest. Julia trägt ein schneeweißes Engelskostüm und ist leicht verstimmt, da unter den Gästen auch der Geschäftsmann Paris ist, den ihr Vater - gegen ihren Willen als seinen künftigen Schwiegersohn auserkoren hat. Es ist Liebe auf den ersten Blick, als Romeo und Julia - durch ein großes Fischaquarium hindurch - Blickkontakt aufnehmen. Im Ballsaal beobachtet Romeo sehnsüchtig Julia, die mit dem als Astronaut verkleideten Paris tanzt. In einem unbeobachteten Moment stehlen sich die beiden davon und wechseln im Fahrstuhl den ersten Kuß. Julias Eltern und insbesondere ihre Amme sind an diesem Abend auf der Hut und befürchten zu recht, daß sich zwischen den beiden etwas anbahnt, da sie auf keinen Fall gutheißen können.
Nach der schweißtreibenden Ballnacht, die Romeos bester Freund Mercutio mit seinem Auftritt als blondgefärbte Drag-Queen um eine zusätzliche Attraktion bereichert, verlassen die Gäste das herrschaftliche, von zahllosen Bodyguards bewachte Capulet Anwesen. Nur Romeo bleibt zurück, versteckt sich im Garten und klettert schließlich zu Julias Balkon hinauf, um dem Mädchen seine ewige Liebe zu gestehen. Obwohl das Paar im Überschwang der Gefühle mit einem lauten Platscher im Swimming-Pool landet und dort eine Weile herumalbert, wird es weder von der Amme noch von einem der bewaffneten Gorillas erwischt. Am nächsten Morgen trifft sich Romeo mit Mercutio und seinen Freunden am Strand und beichtet ihnen, daß er sich unsterblich verliebt hat. Eine Nachricht, die mit gemischten Gefühlen aufgenommen wird - schließlich handelt es sich bei Julia um eine Capulet.

Auch die Amme, die Julia inniger liebt als deren leibliche Mutter, sieht Unheil heraufziehen und beschließt, Romeo ins Gewissen zu reden. Dem gelingt es freilich, die alte Dame davon zu überzeugen, wie ernst es ihm ist und daß seine Gefühle aus tiefstem Herzen kommen. Er bittet sie, Julia Ort und Datum ihrer Spontanhochzeit mitzuteilen und außerdem dafür zu sorgen, daß die Zeremonie in jedem Fall geheim bleibt. Romeos alter Freund Pater Laurence ist bereit, die Trauung in seiner Kirche vorzunehmen. Wenig später sind Romeo und Julia Mann und Frau, doch schon nach kurzer Zeit trennt sich das frischvermählte Ehepaar wieder: Während Julia die Nacht in ihrem Elternhaus verbringt, wandert Romeo gedankenverloren am Strand entlang. Dort kommt es im Morgengrauen zu einer folgenschweren Auseinandersetzung, als Tybalt, ein Neffe der Capulets und einer ihrer brutalsten Schergen, Romeo provoziert und zum Kampf herausfordert. Was Tybalt nicht weiß: Romeo hat inzwischen durch die heimliche Heirat mit Julia noch mehr gute Gründe, sich aus den alten Konflikten herauszuhalten; seine aufreizend gewaltlose Haltung freilich bringt seinen Widersacher so sehr in Rage, daß dieser Romeo wutentbrannt zusammenschlägt. Mercutio will seinem besten Freund zu Hilfe kommen - und bezahlt den selbstlosen Einsatz mit seinem Leben. Noch am Strand stirbt er in Romeos Armen an den Stichverletzungen. Tybalt kann fliehen, doch Romeo, vor Schmerz und Wut außer sich, nimmt dessen Verfolgung auf. Die halsbrecherische Jagd quer durch die Stadt endet mit einem spektakulären Autounfall, den Tybalt nur wenige Minuten überlebt, denn Romeo erschießt seinen höhnischen Widersacher im Affekt.
So sehr ihn die Tat kurz darauf auch entsetzt - sie läß sich nicht mehr rückgängig machen, und wenn Romeo nicht hinter Gittern landen will, muß er vor der Polizei fliehen, wie ein gewöhnlicher Krimineller. Pater Laurence gewährt seinem jungen Freund zunächst Unterschlupf und hilft ihm schließlich dabei, unerkannt die Stadt zu verlassen. Zuvor jedoch verabschiedet sich Romeo von Julia, und sie nutzen die ihnen verbleibende kostbare Zeit, um ihre Hochzeitsnacht nachzuholen - fröhlich, über beide Ohren verliebt und doch in ständiger Angst, von Julias Eltern entdeckt zu werden. In einer heruntergekommenen Wohnwagensiedlung weit draußen in der Wüste beginnt für Romeo dann das lange Warten darauf, daß sich die Gemüter wieder beruhigen und er genaue Instruktionen darüber erhält, wie Pater Laurence sich Romeo und Julias endgültige Zusammenführung vorstellt.
Unterdessen kommt es im Hause Capulet zu einer dramatischen Auseinandersetzung, da Julias Vater beschlossen hat, sie in wenigen Tagen mit seinem Wunschkandidaten zu verheiraten. Julia hält es nicht länger bei ihren verständnislosen, autoritären Eltern aus und flüchtet zu Pater Laurence, wo sie zufällig auf Paris trifft, der mit dem Geistlichen gerade Einzelheiten der bevorstehenden Hochzeit bespricht. Nachdem ihr Verlobter gegangen ist, hält sie sich verzweifelt eine Pistole an die Stirn. Vater Laurence gelingt es, Julia von ihren Selbstmordgedanken abzubringen und unterbreitet ihr einen waghalsigen, aber ebenso perfekt wie simpel klingenden Plan, der das getrennte Paar für immer zusammenführen soll. Wie mit dem Geistlichen vereinbart, trinkt Julia noch am selben Abend eine blaue Flüssigkeit, die sie für begrenzte Zeit in einen todesähnlichen Zustand versetzt. Der Schock am nächsten Morgen über Julias "Tod" ist groß, mindestens genauso groß ist die Trauerfeier, die ihre untröstlichen Eltern für sie ausrichten.

Zwischenzeitlich hat Pater Laurence einen Brief geschrieben, mit dem er den nichtsahnenden Romeo von seinem Plan und Julias vorgetäuschtem Tod in Kenntnis setzt. Durch eine Verkettung unglücklicher Umstände erreicht der Brief seinen Adressaten jedoch nicht. Als Romeo die vermeintlich schreckliche Nachricht aus dem Mund seines Freundes Balthasar erfährt, kehrt er wie vom Teufel gejagt zurück nach Verona Beach. Bei einem Dealer kauft er eine Gift-Ampulle und schlägt sich, von der Polizei verfolgt, zur Kathedrale durch, in der die leblose Julia inmitten Hunderter Kerzen aufgebahrt liegt...

Bildergalerie zum Film

Claire Danes - Romeo und JuliaRomeo und JuliaLeonardo DiCaprio - Romeo und JuliaClaire Danes, Harold Perrineau (Jr.) - Romeo und JuliaLeonardo DiCaprio - Romeo und JuliaLeonardo DiCaprio - Romeo und Julia

FilmkritikKritik anzeigen

Endlich traut sich einer mal was, sucht einen neuen Weg, good old Shakespeare ein jugendliches, postmodernes, popkulturelles Outfit angedeihen zu lassen. Vier Jahre nach "Strictly Ballroom", einem so romantischen wie ungewöhnlichen Tanzmärchen, hat sich der von Hollywood hofierte Australier Baz Luhrmann die tragische Liebe Romeos und Julias vorgeknöpft und den Schauplatz in eine von äußeren [...mehr]

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: USA
Jahr: 1996
Länge: 120 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 13.03.1997
Regie: Baz Luhrmann
Darsteller: Leonardo DiCaprio, Claire Danes, John Leguizamo
Verleih: 20th Century Fox

Verknüpfungen zum FilmAlle anzeigen

Claire Danes, Harold Perrineau (Jr.) - Romeo und Julia
News
"Romeo und Julia": Fortsetzung in Serienform für ABC?
Dramatische Liebesgeschichte soll ein neues Gesicht bekommen
Claire Danes
News
Abstand von DiCpario:
Warum Danes "Titanic"-Rolle ablehnte
Hailee Steinfeld - 61st Berlin Film Festival - 'True...2011
News
Steinfeld und Shakespeare?
Hauptrolle in "Romeo und Julia"
Pete Postlethwaite in 'The Age of Stupid'
News
Pete Postlethwaite ist tot
Er wurde 64 Jahre alt





Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.