Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Frühlingssinfonie (1982)

Auf authentischen Texten beruhendes deutschdes Biopic über das Musikerpaar Robert und Clara Schumann...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 3.0 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 1 Besucher eine Bewertung abgegeben.


Nach drei Jahren mit der Juristerei steht es für den jungen Robert Schumann fest: Der Weg zur Kunst ist der einzig richtige. In Friedrich Wieck, dem in Leipzig ansässigen Inhaber eines Piano- und Musikaliengeschäfts findet er einen ausgezeichneten, aber absolut autoritären Lehrer. Unter dessen rigiden Hand wächst auch die begabte Tochter Wiecks auf, die mit ihren 11 Jahren schon als Wunderkind am Klavier gilt. Während Clara auf ihren Konzertreisen einen Erfolg nach dem anderen feiert und für ihr virtuoses Klavierspiel in ganz Europa berühmt ist, lebt Schumann als brotloser Künstler. Jahre später entdeckt Schumann eine Seelenverwandtschaft mit Clara und mehr noch seine Liebe zu der jungen Frau. Doch Vater Wieck weiß die Liaison seiner Tochter mit einem "Halbgenie und Viertelfaust" zunächst zu verhindern. Unter diesen widrigen Umständen erstarkt die Liebe und Leidenschaft der beiden, über die Musik versichern sie sich ihrer Verbundenheit. Endlich gelingt es dem Paar sich vor Gericht den Ehekonsens zu erstreiten, der Weg scheint frei für ein gemeinsames Glück.
Das Drehbuch dieses poetischen Films basiert auf authentischen Quellen

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 1982
Genre: Drama
Länge: 103 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 10.06.2004
Regie: Peter Schamoni
Darsteller: Kitty Mattern, Herbert Grönemeyer, Wolfgang Greese
Verleih: Progress Film




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.