Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz (2003)

"Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz" erzählt in einer materialreichen, assoziativen Montage von der grenzenlosen Möglichkeit Bilder zu manipulieren und mit Bildern zu verführen...User-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Vom Hirschkäfer zum Hakenkreuz" erzählt in einer materialreichen, assoziativen Montage von der grenzenlosen Möglichkeit Bilder zu manipulieren und mit Bildern zu verführen. Der Historionaut, eine Geschichtsmaschine, produziert einen unaufhörlichen Strom erinnerter, gegenwärtiger und zukünftiger Bilder. Er hilft, Verbindungen zu knüpfen, zum Beispiel zwischen dem seltsam deutschen Kulturfilm und der Filmavantgarde von La Sarraz, Hirschkäfern und Großvätern, Dark Wave und Cyberbugs.Es geht um faschistischen Pseudodarwinismus und künstlerische Korrumpierbarkeit, um Kulturfilmer, die ihre teils avantgardistischen Erzähl-, Film- und Montagetechniken in den Dienst des Faschismus stellten.Willkommen im Land der Käfer und der Avatare! Vertraute Koordianten und Erzählkonvention sind hier außer Kraft gesetzt.

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2003
Genre: Dokumentation
Länge: 78 Minuten
FSK: 6
Kinostart: 09.01.2003
Regie: Madeleine Dewald, Oliver Lammert
Darsteller: Lutz Dammbeck, Alfred Schobert




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.