Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Odessa, Odessa (2004)

Dreiteiliges Doku-Drama, das von Odessa in derUkraine nach ‘Little Odessa’ in New York und nach Aschdod, Israel, führtUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse ??? / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben bislang 0 Besucher eine Bewertung abgegeben.


ODESSA ODESSA... ist ein dreiteiliger Film, der uns von Odessa in der Ukraine nach ‘Little Odessa’ in New York und nach Aschdod, Israel, führt. Im Gespräch mit verschiedenen Menschen geht es um Hoffnungen, Illusionen und den Traum von Freiheit. Diese Reise in vergangene Zeiten erzählt zugleich die Geschichte der Diaspora. Michale Boganim, die Regisseurin: "Am Anfang stand die Lektüre der Erzählungen von Isaak Babel, die mich zu einer Reise nach Odessa veranlasste. Dann entwickelte sich so etwas wie eine kleine Liebesgeschichte, eine Obsession. Odessa wurde zu einem Wort, dessen Klang fasziniert und viele Echos erzeugt. Odessa, ein Ort irgendwo zwischen Erinnerung und Imagination. Mit der Zeit wurde Odessa für mich zu einer fiktiven Figur. Das spezifische Gemeinwesen Odessas ist der rote Faden in diesem Film, der mit dem Besonderen beginnt, das aber im Verlauf des Films zum allgemeineren Thema wird: dem Exil."

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Israel, Frankreich
Jahr: 2004
Genre: Dokumentarspiel
Länge: 96 Minuten
Kinostart: 09.03.2006
Regie: Michale Boganim
Verleih: Freunde der deutschen Kinemathek




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.