Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Raum 4070
Raum 4070
© Bfilm Verleih – EYZ Media

Raum 4070 (2006)

Niemand ist davor sicher. Die Möglichkeit trägt jeder Mensch in sich. Einen von 100 betrifft es: Schizophrenie, Verfolgungswahn und Depression. Doch ist es ein Tabu, darüber zu reden - aus Angst, nicht verstanden zu werden, aus Angst, den Job zu verlieren, aus Angst, Beziehungen zu zerstören. Im Raum 4070 kann darüber gesprochen werden. Hier treffen sich alle zwei Wochen 40 bis 80 Menschen, die von ihrer Ohnmacht, Hoffnung und Verzweiflung erzählen oder einfach nur zuhören, weil die Erfahrungen ihren eigenen ähnelnUser-Film-Bewertung [?]: unterirdischschlechtmittelmässiggutweltklasse 4.2 / 5

Filmsterne von 1 bis 5 dürfen vergeben werden, wobei 1 die schlechteste und 5 die beste mögliche Bewertung ist. Es haben insgesamt 5 Besucher eine Bewertung abgegeben.


"Wir sind in einem Raum, in dem sich Menschen Erlebnisse erzählen, die man sich eigentlich nicht erzählt. Es sind Erfahrungen, die sie selbst gemacht haben und Erfahrungen von Menschen, die ihnen sehr nahe stehen.
Es geht um Angst und Gewalt. Es geht um Familien, die zerstört werden. Es geht um ihre Existenz.
In dem Raum findet ein Psychoseseminar statt.
Innerhalb der letzten zehn Jahre sind etwa 100 Seminare solcher Art in Deutschland entstanden. Das zeigt, dass diese Idee auf Zustimmung stößt. Grundgedanke ist, miteinander zu reden, um voneinander zu lernen.
Das Potsdamer Seminar wurde 1996 von Prof. Peter Stolz, Psychiater und Hochschullehrer, gegründet. Es findet jeden zweiten Mittwoch statt. Manchmal sind 40 Menschen im Raum, manchmal 80. Einige sind verwandt miteinander, die meisten kennen sich nicht. Jedes Seminar ist ein Experiment. Es gibt so unterschiedliche Verstehensperspektiven und Wahrheiten wie Menschen in diesem Raum."

Jana Kalms, Torsten Striegnitz

Filminfos & CreditsAlles anzeigen

Land: Deutschland
Jahr: 2006
Genre: Dokumentation
Länge: 80 Minuten
FSK: 12
Kinostart: 11.05.2006
Regie: Jana Kalms, Torsten Striegnitz
Verleih: Bfilm Verleih – EYZ Media




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.