Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Glückwunsch

David Arquette beendet Entzug

Schauspieler und Skandalmagnet David Arquette will nach seinem Entzug unbedingt nüchtern bleiben.

David Arquette (39) fühlt sich nach seinem Entzug wie ein "neuer Mensch". Der Hollywoodstar ('Scream - Schrei') checkte am Neujahrswochenende in eine Klinik ein, in der laut seines PR-Managers Hilfe wegen "Alkohol und anderer Probleme" suchte. Jetzt ist er wieder draußen und wie neu geboren. "Er hat die Behandlung abgeschlossen und die Einrichtung verlassen", bestätigte sein Sprecher. Ein Insider fügte auf 'UsMagazine.com' hinzu: "Er will unbedingt nüchtern bleiben und fühlt sich aufgrund seiner Erfahrungen wie ein neuer Mensch. Er hat eingesehen, dass die Dinge außer Kontrolle geraten waren und will nicht, dass dies noch einmal geschieht."Im Oktober gaben der Schauspieler und seine Ehefrau Courteney Cox ('Friends') bekannt, sich nach elf Jahren Ehe zu trennen. In den Monaten danach fiel David Arquette durch wilde Partys, intime Interviews und eine Vielzahl bizarrer Auftritte auf. Während des Entzugs erhielt der Künstler viel Unterstützung von Freunden und der Familie. Auch nach dem Verlassen der Klinik will er scheinbar an täglichen Alkoholiker-Treffen teilnehmen, um einem Rückfall vorzubeugen. Außerdem wird David Arquette nun doch keinen Nachtclub mit seinem Geschäftspartner Jeff Beacher eröffnen. "David und Jeff haben ihre Partnerschaft beendet", bestätigte ein Vertreter Beachers gegenüber 'RadarOnline'. Es scheint, als müsse David Arquette sein Leben neu ordnen, um wieder auf die Beine zu kommen.





Reklame