Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Spieltrieb

Drehbeginn für Gregor Schnitzlers neuen Kinofilm

(Pressemitteilung) Ab heute wird die lang erwartete Kinoverfilmung von Juli Zehs internationalem Bestseller-Roman "Spieltrieb" unter der Regie von Gregor Schnitzler gedreht. In zahlreiche Sprachen übersetzt und mit dem Prix Cévennes als bester europäischer Roman 2008 ausgezeichnet, eroberte das Buch Platz 1 der Bestenliste der ZEIT und verkaufte sich alleine in Deutschland über 400.000 mal.

Zum Inhalt des Films: Spieltrieb erzählt die Geschichte des hochintelligenten Mädchens Ada (MICHELLE BARTHEL) und dem faszinierend-dämonischen Alev (JANNIK SCHÜMANN), zwei Einzelgänger, die sich in der Schule kennen lernen. Ada ist fasziniert von Alev und fühlt sich von ihm auch physisch stark angezogen, obwohl dieser, nicht ohne Selbstbewusstsein, angibt, keine Liebesbeziehung eingehen zu können. Die beiden kommen sich näher und bald schildert Alev ihr seine Theorie vom Spieltrieb: So sieht er alle Handlungen des Menschen als Spielhandlungen an. Sein Ziel ist es, die Menschen wie Spielfiguren zu steuern und zu manipulieren. Bald reift in Alev ein Plan für ein perfides Spiel, das außer Kontrolle gerät…

Gregor Schnitzler ("Soloalbum", "Die Wolke", "Resturlaub") hat bei Spieltrieb die Regie übernommen. Kathrin Richter ("Die Apothekerin", "Ein fliehendes Pferd") und Jürgen Schlagenhof haben das spannende Drehbuch geschrieben. Die Hauptrollen sind mit Maximilian Brückner ("Resturlaub", "Rubbeldiekatz"), Sophie von Kessel ("Herr Bello"), Richy Müller ("Poll" "Die Wolke") und Ulrike Folkerts ("Tatort - Lena Odenthal") sowie den beiden Newcomern Michelle Barthel (Grimme-Preisträgerin für "Keine Angst") und Jannik Schümann ("(Es ist ein Fehler aufgetreten)") prominent besetzt. Das Drehbuch entstand nach dem Roman "Spieltrieb" von JULI ZEH, erschienen im VERLAG Schöffling & Co, Frankfurt.

Produziert wird Spieltrieb von Markus Zimmer ("Rosenstrasse", "Die Wolke", "Vision - Aus dem Leben der Hildegard von Bingen", "Die Geschichte vom Brandner Kaspar") für Clasart Film. Spieltrieb wurde gefördert durch den FilmFernsehFonds Bayern (FFF), die Filmförderungsanstalt (FFA) und den Deutschen Filmförderfonds (DFFF). Gedreht wird bis Ende Juli in München und Umgebung sowie in Bonn.





Reklame