Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Michelle Monaghan
Michelle Monaghan
© Michelle Monaghan / Twitter

Casting News: "Mission: Impossible 6"

Michelle Monaghan ist wieder mit Tom Cruise verheiratet

(15.06.2017) Update
Sie hat sich entschieden, die Mission anzunehmen. "So froh, wieder mit Tom Cruise für MI6 zusammen zu sein. Kann es nicht abwarten, Euch mehr von Julia's Geschichte zu zeigen", twitterte Michelle Monaghan vorgestern und bestätigte damit ihre Beteiligung an "M:I-6".

Monaghan spielte 2006 die Frau des Super-Agenten Ethan Hunt in "Mission: Impossible 3" und war kurz am Ende des vierten Parts "Ghost Protocol" aus dem Jahr 2011 zu sehen. Im fünften Teil "Rogue Nation" war 2015 kein Platz für sie. Das ändert sich offenkundig mit dem sechsten Teil, den Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie ("Mission: Impossible Rogue Nation") derzeit dreht. Der Filmemacher postete die Nachricht von Monaghan's Verpflichtung auf Instagram zeitgleich mit dem Tweet der 41-Jährigen.

"M:I-6" soll am 16. August 2018 auf die deutschen Leinwände kommen.

(30.07.2015) Tom Cruise: "Arbeiten an 'Mission Impossible 6' haben schon begonnen!"

Gemessen daran, dass "Edge of Tomorrow" einer von Tom Cruise's besten Filmen ist, war es tragisch, dass der Streifen vergangenes Jahr etwas unter dem Radar blieb. Warner Brothers sahen sich in ihrer Enttäuschung sogar gezwungen, bei der Disc-Veröffentlichung auf den ursprünglichen Titel "Live. Die. Repeat." zurückzugreifen, um Kunden anzulocken.

Nun sind die Kritiken zu dem morgen startenden "Mission: Impossible - Rogue Nation" erneut exzellent, und diesmal stehen die Chancen wesentlich besser, dass die Zuschauer Notiz nehmen, ist die "M:I"-Reihe doch ein seit 1996 bewährtes Markenzeichen. Der vierte und bisher letzte Teil "Ghost Protocoll" war mit 695 Millionen Dollar weltweit der bislang erfolgreichste. Paramount Pictures können bei diesen phantastischen Kritiken, der ersten grandiosen Mundpropaganda und der Erwartungshaltung der Zuschauer (98 Prozent geben an, sich den Streifen ansehen zu wollen) mit Recht darauf hoffen, dass dieses Ergebnis mit "Rogue Nation" überboten wird.

Kein Wunder, dass gestern Abend ein äußerst gut gelaunter Tom Cruise bei Jon Stewart in "The Daily Show" Platz nahm und verkündete, dass bis zum sechsten "Mission: Impossible"-Abenteuer nicht wieder vier Jahre vergehen werden. "Wir beginnen die Arbeit am sechsten Teil jetzt", verriet der Ethan Hunt-Darsteller, "und werden ihn wahrscheinlich im kommenden Sommer drehen."

Das klingt ehrgeizig, aber allen Beteiligten ist wohl klar, dass bei Cruise, der gerade 53 Jahre alt geworden ist, das Alter ein Faktor ist, der ab jetzt mehrjährige Pausen nicht mehr erlaubt. Noch ist der Star als Action-Held glaubwürdig und laut der Kritiker in "Mission: Impossible - Rogue Nation" ist phantastischer Form. Aber bei einem auf die 60 Jahre zugehenden Akteur sollte man sich darauf nicht mehr verlassen...

(22.08.2016) Produktion stockt - Tom Cruise will mehr Geld
"The Hollywood Reporter" meldet, dass die Vorproduktion von "Mission: Impossible 6" ins Stocken gekommen ist. Grund sollen unterschiedliche Meinungen des vorgesehenen Hauptdarstellers Tom Cruise und Paramount Pictures über die Honorarforderung des 54-Jährigen sein.

Cruise soll eine Gewinnbeteiligung an der Produktion verlangen, die seine Gage, die er von Universal Pictures für "The Mummy" erhalten hat, übertreffen soll. Der Konflikt dürfte den Drehbeginn weiter verzögern, nachdem dieser letzten Monat bereits vom November ins Jahr 2017 verschoben wurde, als es Probleme mit dem Drehbuch gab. An dem sitzt wieder Christopher McQuarrie, der bereits den Vorgänger geschrieben und inszeniert hat.

(20.03.2017) Henry Cavill ist Tom Cruise behilflich
Die Impossible Missions Force (IMF) bekommt Verstärkung: Henry Cavill wird bei "Mission: Impossible 6", der sich derzeit in der Vorproduktion befindet, mitmischen. Der Engländer stößt zu Tom Cruise, Rebecca Ferguson, Simon Pegg und Jeremy Renner, die allesamt wieder dabei sein werden. Welchen Part Cavill in der Paramount Pictures-Produktion übernehmen wird, ist noch nicht klar. Gerüchteweise soll er den Assistenten des IMF-Chefs verkörpern, der zuletzt von Alec Baldwin gespielt wurde. Wie beim Vorgänger "Mission: Impossible - Rogue Nation" wird Christopher McQuarrie Regie führen.

(19.05.2017) Angela Bassett wird CIA-Chefin
US-Präsident Donald Trump sucht derzeit nach einem neuen FBI-Direktor. "Mission: Impossible 6"-Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie ("Mission: Impossible - Rogue Nation") hat derweil die Nachfolge von CIA-Direktor Alec Baldwin bereits geregelt: Angela Bassett wird den Part in der Paramount Pictures-Produktion übernehmen, wie "Deadline" meldet. Der Thriller wird seit letzten Monat gedreht und soll am 16. August 2018 auf unsere Leinwände kommen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.