Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kinocharts international: Chinesen mögen's heiß

"Resident Evil 6" stark in Japan

Der "Star Wars"-Stern sinkt. In Frankreich konnte sich "Rogue One" noch als besucherstärkster Streifen behaupten, in anderen Ländern von China über Großbritannien und Italien bis Japan gab es jeweils andere Kinokassenkönige, darunter in China und Italien heimische Komödien und in Japan einen sehr starken "Resident Evil 6".

China

"Some Like It Hot" ist nicht die Wiederaufführung von Billy Wilder's Meisterwerk, sondern der internationale Titel von "Qing Sheng", einer Komödie über einen Mann, der nach dem Tod seines Freundes beschließt, sein einsames Leben zu beenden und sich wieder ins pralle Leben zu stürzen. 6,5 Millionen Zuschauer sahen das heimische Werk am Wochenende und machten es am zweiten Wochenende zum ersten Charts-Champion 2016. Insgesamt 12 Millionen Besucher haben "Quing Sheng" bis jetzt gesehen. Dem debutierenden "Rogue One: A Star Was Story" blieb nur der zweite Platz mit 6,0 Millionen verkauften Tickets blieb . Da würden sich Disney lieber einen "Warcraft"-ähnlichen Start gewünscht haben: Letztes Jahr kamen 22 Millionen Dollar an den ersten drei Tagen für den Fantasy-Film zusammen. Auf dem dritten Rang liegt Jackie Chan mit seinem chinesischen Abenteuerfilm "Railroad Tigers", der 3 Millionen Chinesen das Eintrittsgeld wert war; insgesamt haben bis jetzt 17 Millionen Zuschauer den Streifen gesehen, der im chinesisch-japanischen Krieg spielt.

Frankreich
In den USA, Deutschland und Großbritannien hat es nicht geklappt, in Frankreich schon: "Rogue One: A Star Wars Story" behauptet am vierten Wochenende die Kinokassenkrone. 346 000 Besucher sahen den Felicity Jones-Film, der nun bei insgesamt 4,5 Millionen Zuschauern liegt. Aktuell erfolgreichster Streifen in den Top Ten ist indes "Vaiana" mit 5,0 Milllionen verkauften Karten auf Rang fünf. Zweiter wurde "Passengers" am zweiten Wochenende dank 273 000 besetzten Kinosesseln; alles in allem konnte das Chris Pratt-Werk bisher 860 000 Kinogänger für sich gewinnen. Dritter ist "Demain tout commence" (Morgen beginnt alles / "Plötzlich Papa") mit Omar Sy und 267 000 Interessierten am fünften Wochenende. Mit bis jetzt 2,5 Millionen verkauften Karten ist die heimische Komödie ein Erfolg.

Großbritannien
In den USA wäre nicht im Traum daran zu denken gewesen, aber auf der Insel hat "Assassin's Creed" Platzhirsch "Rogue One" entthront. Zur Premiere kommt die Videospielverfilmung mit Michael Fassbender auf sehr gute 5,2 Millionen Pfund, während "Rogue One" an seinem vierten Wochenende noch 3,2 Millionen Pfund verbuchte und mit insgesamt 60 Millionen Pfund der aktuell erfolgreichste Streifen in den Top Ten und der umsatzstärkste des Jahres 2016 ist. Auf dem dritten Platz stieg mit einem schwachen Ergebnis von 1,9 Millionen Pfund der Fantasy-Film "A Monster Calls" ("Sieben Minuten nach Mitternacht") mit der Stimme von Liam Neeson ein.

Italien
Am zweiten Wochenende kommt Spitzenreiter "Mister Felicita" erstmal so richtig ins Rollen. Um sagenhafte plus 69 Prozent trotz dreier Neustarter stieg der Besucherstrom an, so dass die heimische Komödie von und mit Alessandro Siani mit 3,1 Millionen Euro die Tabellenspitze behaupten konnte und jetzt bei 7,1 Millionen Euro angelangt ist. Dahinter reihen sich die drei Premieren "Sing" und "Collateral Beauty" mit 2,9 Millionen Euro sowie "Assassin's Creed" mit 2,7 Millionen Euro ein. Aktuell erfolgreichster Streifen in den Top Ten ist "Vaiana" mit 12 Millionen Euro - noch vor "Rogue One"!

Japan
Am dritten Wochenende behauptet sich "Resident Evil 6" mit 286 Millionen Yen auf dem Premiumplatz vor "Rogue One" mit 254 Millionen Yen. Der Milla Jovovich-Streifen konnte bis jetzt 3,2 Milliarden Yen umsetzen, die "Star Wars Story" 3,7 Milliarden. Auf dem dritten Platz steht einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten in Japan, die heimische Produktion "Your Name" (im Original "Kimi no na wa"). Der Animationsstreifen hat bisher knapp 18 Millionen junge und ältere Zuschauer verzeichnet und belegt damit in der Liste der erfolgreichsten Filme aller Zeiten den vierten Platz. Am Wochenende kamen nochmals 242 Millionen Yen hinzu.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.