VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder
Großer Gewinner: Hugh Jackman in 'X-Men'
Großer Gewinner: Hugh Jackman in 'X-Men'

6 x "X"

"X-Men" großer Gewinner bei den Saturn Awards

Bei den 27. Saturn Awards am vergangenen Dienstag in Los Angeles triumphierte "X-Men" mit sechs Auszeichnungen

Es war eine recht klare Angelegenheit in Sachen Science Fiction am Dienstag im Park Hyatt Hotel in Los Angeles, wo zum 27. Mal die Saturn Awards verliehen wurden. Die Academy of Science Fiction, Fantasy & Horror Films würdigt mit ihren Preisen Filme aus diesen Bereichen, die bei anderen Preisverleihungen allzu oft übersehen werden. Rechnete man alle Preise an dem von Bruce Boxleitner moderierten Abend zusammen, war der Science Fiction-Film "X-Men" mit sechs Auszeichnungen der große Gewinner.

Der 20th Century Fox-Streifen wurde als "Bester Science Fiction-Film" prämiert, Bryan Singer wurde zum "Besten Regisseur" gekürt, David Hayter gewann für das "Beste Drehbuch", Hugh Jackman wurde "Bester Hauptdarsteller", Rebecca Romijn-Stamos erhielt die Auszeichnung als "Beste Nebendarstellerin" und Louise Mingenbach erhielt einen Preis für die "Besten Kostüme".

Zum "Besten Horrorfilm" wurde "Final Destination" gewählt, als "Bester Fantasy-Film" ging "Frequency" ins Ziel, und "Crouching Tiger, Hidden Dragon" wurde "Bester Abenteuerfilm".

Regisseur Sam Raimi, der gerade "Spider-Man" realisiert, erhielt den Sonderpreis George Pal Memorial Award, während der Produzent Brian Grazer, dessen "Der Grinch" zwei Auszeichnungen erhielt, und Schauspieler Robert Englund jeweils mit einem Preis für ihr Lebenswerk geehrt wurden. Das Drama "Shadow of the Vampire" wurde wegen seines Blicks hinter die Kulissen von Friedrich Wilhelm Murnaus Horrorklassiker "Nosferatu" ebenfalls mit einem Sonderpreis prämiert.

Hier die Liste der Gewinner:
Bester Science Fiction-Film: "X-Men"
Bester Fantasy-Film: "Frequency"
Bester Horrorfilm: "Final Destination"
Bester Abenteuerfilm: "Crouching Tiger, Hidden Dragon"
Bester Regisseur: Bryan Singer für "X-Men"
Bestes Drehbuch: David Hayter für "X-Men"
Beste Hauptdarstellerin: Tea Leoni für "The Family Man"
Bester Hauptdarsteller: Hugh Jackman für "X-Men"
Beste Nebendarstellerin: Rebecca Romijn-Stamos für "X-Men"
Bester Nebendarsteller: Willem Dafoe für "Shadow of the Vampire"
Beste Neuentdeckung: Devon Sawa für "Final Destination"
Beste Musik: James Horner für "Der Grinch"
Beste Kostüme: Louise Mingenbach für "X-Men"
Beste Maske: Rick Baker und Gail Ryan für "Der Grinch"
Beste Spezialeffekte: Scott Anderson, Craig Hayes, Scott Stokdyk und Stan Parks für "Hollow Man"





Reklame