VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Ferienauftrieb für "Harry Potter"

Top Ten Großbritannien vom Wochenende 28. - 30. Dezember

Das Ferienwochenende nach Weihnachten bescherte "Harry Potter" einen Riesenauftrieb in den britischen Kinos, allerdings konnte er am vorletzten Wochenende die Spitze der Kino-Charts von "Der Herr der Ringe" nicht zurückerobern

Am letzten Wochenende im Alten Jahr konnte "Der Herr der Ringe" seine Spitzenposition in den britischen Kino-Charts souverän verteidigen. Der Zuschauerrückgang blieb mit etwa 30 Prozent mäßig. Fast acht Millionen Pfund gaben die Briten für das US-Epos aus, nachdem es am Premierenwochenende elf Millionen Pfund gewesen waren. Die Kopienzahl blieb mit 470 konstant.

Von der Ferienkinolust konnten zahlreiche Filme durch im Vergleich zum Vorwochenende erhöhtem Kartenverkauf profitieren: Neben "Plötzlich Prinzessin" und "The Others" legte besonders "Harry Potter und der Stein der Weisen" noch mal zu. Um die Hälfte mehr Zuschauer strömten in den bereits erfolgreichsten und mit 527 Leinwänden auch noch immer meistgezeigten Film des Jahres. Der Umsatz erhöhte sich von 1,6 auf 2,5 Millionen Pfund, so dass die Romanverfilmung ihren zweiten Platz ebenfalls souverän vor der besten Premiere "Mean Machine" halten konnte.

Gegenüber der hochkarätigen Konkurrenz erwies sich das UK-Drama, das ganz um den Ex-Fußballer und neuen britischen Filmstar Vinnie Jones gestrickt ist, als überraschend robust und erreichte den dritten Platz mit 1,5 Millionen Pfund in 313 Lichtspielhäusern. Damit war "Mean Machine" ein ganzes Stück erfolgreicher als die amerikanische Komödie "Weil es dich gibt" mit dem britischen Export Kate Beckinsale. Diese erreichte mit 237 Leinwänden nur 635 000 Pfund und wurde Fünfte.

Zwei amerikanische Komödien, die jeweils nur mäßig erfolgreich gewesen sind, mussten aus dem Zehnerkreis ausscheiden. "Banditen" mit Bruce Willis und "Zoolander" mit Ben Stiller schafften jeweils in fünf Wochen zwei Millionen Pfund.

(Angaben in Pfund)
1.(1.) DER HERR DER RINGE 7,83 Mio (2.Wo)
2.(2.) HARRY POTTER 2,46 Mio (7.Wo)
3.(NEU) MEAN MACHINE 1,57 Mio
4.(3.) PLÖTZLICH PRINZESSIN 0,82 Mio (2.Wo)
5.(NEU) WEIL ES DICH GIBT 0,64 Mio
6.(5.) 51ST STATE 0,31 Mio (4.Wo)
7.(4.) KABHI KHUSHI KABHIE GHAM 0,27 Mio (3.Wo)
8.(7.) THE OTHERS 0,20 Mio (9.Wo)
9.(6.) CHRISTMAS CAROL: THE MOVIE 0,15 Mio (4.Wo)
10.(9.) SPY GAME 0,05 Mio (6.Wo)





Reklame