VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Blockbuster hoch zwei

Spielberg und Jackson verfilmen "Tim und Struppi"

Steven Spielberg und Peter Jackson bringen die belgische Comic-Serie "Tim und Struppi" als 3D-animierte Trilogie auf die Leinwand

Die beiden Blockbuster-Garanten Steven Spielberg und Peter Jackson tun sich zusammen. Sie wollen die belgische Comic-Serie "Tim und Struppi" - auch als "Tintin" bekannt - auf die Leinwand bringen, und das gleich mehrfach: In den letzten zwölf Monaten wählten die Regisseure drei Abenteuer aus Hergés 23 Comic-Alben aus, die als Trilogie produziert werden. Beide inszenieren jeweils einen Film, als digitale 3D-Animation. Für den dritten Teil wollen sie einen weiteren Regisseur engagieren.
Als Produzentin ist Kathleen Kennedy (u.a. "München", "Krieg der Welten", "Schindlers Liste") mit dabei, die gemeinsam mit Spielberg bereits seit 25 Jahren eine Filmversion der Comics plant.
Der Held der Serie ist Tim, ein Reporter für die belgische Zeitung "XXième Siècle", der allerdings selten schreibt sondern stattdessen mit seinem Foxterrier Struppi an exotischen Schauplätzen auf der ganzen Welt fantastische Abenteuer erlebt und Bösewichte verfolgt. Es gibt bereits zwei Zeichentrickfilme über ihn, "Tim und Struppi im Sonnentempel" (1969) und "Tim und Struppi und der Haifischsee" (1972).
Jackson verriet dem Branchenmagazin Daily Variety, dass die Charaktere seiner Version keineswegs "cartoonmäßig" aussehen werden: "Stattdessen machen wir sie photorealistisch: die Fasern ihrer Kleidung, die Poren ihrer Haut und jedes einzelne Haar. Sie sehen exakt wie wirkliche Menschen aus - aber wirkliche Hergé Menschen."
"Hergés Charaktere werden als lebendige Wesen wiedergeboren, die Gefühle und Seele ausdrücken - in einer Weise, die weit über das hinaus geht, was wir bis heute bei animierten Charakteren gesehen haben"
, fügte Spielberg dem hinzu. 
Wann die Produktion des ersten Films startet, ist noch offen. Spielberg dreht als nächstes "Indiana Jones 4". Jackson will bis Ende des Jahres die lange geplante Verfilmung von Alice Sebolds Roman "The Lovely Bones" [deutscher Titel: "In meinem Himmel"] im Kasten haben.






Reklame