VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Pitt und DiCaprio als Tarantinos "Bastards"?

Hauptrollen in Kriegsfilm

Quentin Tarantino verhandelt in dieser Woche mit Brad Pitt und Leonardo DiCaprio über Hauptrollen in seinem seit langem geplanten Kriegsfilm "Inglorious Bastards". DiCaprio soll den Oberschurken geben, einen Nazi namens Hans "The Jew Hunter" Landa

Wie das Branchenmagazin Variety berichtet, verhandelt Quentin Tarantino seit gestern in Frankreich mit Brad Pitt über die Rolle des Leutnants Aldo Raine, eine zentrale Figur in seinem Kriegsdrama "Inglorious Bastards". Morgen will er sich dann laut Variety mit Leonardo DiCpario über den Part des Oberschurken Hans "The Jew Hunter" Landa unterhalten.

Tarantinos Story dreht sich um eine dem "Dreckigen Dutzend" ähnliche Truppe von in Verruf geratenen Soldaten, die während des Zweiten Weltkriegs mit einer gewagten Aktion in ein französisches Quartier der Wehrmacht eindringen. Der Film soll allerdings kein Remake, sondern eine Hommage an das Original von 1967 werden. Den Titel entnahm der Regisseur dem thematisch ähnlichen italienischen Kriegsfilm "Quel maledetto treno blindato" (1977), der in den USA als "Inglorious Bastards" und in Deutschland unter dem Titel "Ein Haufen verwegener Hunde" lief.

Im Oktober sollen die Dreharbeiten starten, an Schauplätzen in Deutschland und Frankreich. Dort hat Pitt jüngst ein altes Anwesen für seine Familie mit Angelina Jolie angemietet. Tarantino plant, den Film beim nächsten Filmfestival in Cannes zu präsentieren.





Reklame