VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Duff und Zegers sind "Bonnie & Clyde"

Hauptrollen in Indiedrama über legendäres Gangsterpaar

Hilary Duff und Kevin Zegers spielen die Titelrollen in "The Story of Bonnie and Clyde"

Pop-Sternchen Hilary Duff wagt sich an die Rolle, die einst Faye Dunaway zu einer Ikone der 60er machte: Sie spielt Bonnie Parker, die weibliche Hälfte des Gangsterpärchens "Bonnie & Clyde". Kevin Zegers ("Der Jane Austen Club", "Transamerica") steht ihr als Clyde Barrow zur Seite, in Nebenrollen treten Natalie Canerday ("Sling Blade") und Rance Howard ("Frost/Nixon") auf.
Tonya S. Holly ("When I Find the Ocean") wird den Film nach ihrem eigenen Drehbuch inszenieren - ihre Version soll kein Remake des Klassikers von 1967 werden, sondern die Geschichte neu erzählen. Hollys Interesse an der Story wurde durch Artikel in alten Zeitungen geweckt, die sie in verlassenen Gebäuden auf einem Grundstück ihrer Familie fand.
Bonnie und Clyde raubten zu Beginn der 1930er im Südwesten der USA mehrere Banken, Läden und Tankstellen aus und töteten unter anderem neun Cops. Im Mai 1934 wurden die beiden von sechs Polizisten erschossen. Schon vier Jahre später folgte der erste Film über das Paar: Fritz Langs "You Only Live Once". Hollys Version heißt "The Story of Bonnie and Clyde", nach einem Gedicht von Parker über ihre Beziehung. Die Dreharbeiten finden im Frühjahr statt, in Alabama, Louisianna und Mississippi.





Reklame