VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Informationen dazu findest Du hier.

oder

Jeremy Irons (65)

Wissenswertes

Geboren: ✹ 19. September 1948 in Cowes, Isle of Wight, England
Name: Jeremy John Irons
Größe: 188 cm

Oscar 1991
Die Affäre der Sunny von B.
Die Affäre der Sunny von B.
+Bester Hauptdarsteller
1990


Bildergalerie

Jeremy Irons in 'Eragon'Jeremy Irons in 'Island Empire'The Words - Rory Jansen (Bradley Cooper) nach einem Treffen ...The Words - Der alte Mann (Jeremy Irons) auf einer ParkbankThe Words - Rory Jansen (Bradley Cooper) trifft sich mit ...Nachtzug nach Lissabon - Deutschlandpremiere - v.l.n.r. ...

Biographie

Mit seinem eleganten Auftreten und der unverwechselbaren Stimme gilt Jeremy Irons als Sexsymbol der "Thinking Woman".
Geboren wurde der hochgewachsene (1,88 Meter) Brite 1948 auf der Isle of Wight. Nachdem die Wunsch-Karriere als Tierarzt an den Aufnahmebedingungen der Universität scheiterte, ging Irons auf die Schauspielschule nach Bristol. Er trat in einer Reihe von Theaterstücken auf und hatte 1972 seinen Durchbruch an der Seite von David Bowie in dem Musical "Godspell". Nach seinem Auftritt in dem Fernseh-Mehrteiler "Wiedersehen in Brideshead" (1981) war Irons als romantischer Liebhaber gefragt und spielte noch im selben Jahr neben Meryl Streep in "Die Geliebte des französischen Leutnants". In den Achtzigern trat er weiter im Theater auf, spielte mit Robert De Niro in "Mission" (1986) und zeigte mit einer Doppelrolle seine dunkle Seite, in David Cronenbergs Gynäkologen-Horrortrip "Die Unzertrennlichen" (1988).
Nachdem er 1991 für seine Rolle als Mordverdächtiger in dem Justizdrama "Die Affäre der Sunny von B." den Oscar und den Golden Globe erhielt, wurde er mit Angeboten überhäuft. Er entschied sich für Filme wie "Kafka" (1991), "Verhängnis" (1992) und "Das Geisterhaus" (1993). Irons gab außerdem in "Stirb Langsam - Jetzt erst recht" (1995) den Schurken und verirrte sich 1998 in das Mantel und Degen-Desaster "Der Mann in der eisernen Maske". Er lebt nach wie vor in England, ist seit 1978 mit der Schauspielerin Sinead Cusack verheiratet und hat zwei Söhne.


Reklame