VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kritik: Zoolander (2001)


Am ehesten könnte man Ben Stillers "Zoolander"-Komik mit den besten Einfällen eines Stephen Chiau vergleichen, der sich in Hongkong seit Jahren einen Namen als absurder Genre-Koch gemacht hat. Stiller verbindet die Modewelt mit dem Politthriller. Ein Guru der Szene will den malaysischen Ministerpräsidenten tot sehen, weil der die Kinderarbeit abschaffen möchte. Ohne dieses ausbeuterische Konzept wäre die Branche aber am Ende. Also soll das nicht besonders schlaue männliche Top-Model Derek Zoolander darauf abgerichtet werden, das schändliche Attentat zu vollziehen. Doch sowohl eine engagierte Journalistin als auch der aufstrebende Model-Konkurrent bekommen Wind von der Sache und versuchen, die Tat zu verhindern. Mit einer brillanten Collage der Ereignisse persifliert Ben Stiller zu Beginn die Modewelt. Für seine ironischen Spitzen findet er eine gelackte Ästhetik, die aus irgendeinem Werbespot stammen könnte. Die Realität der Top-Models findet in einer Abfolge absurder Klischeebilder statt. Ob die stilisierte Fahrt durch New York in einem Jeep mit coolen, bunten Brillen, welche schließlich im lustvollen Benzinduschen endet, oder die Konfrontation mit der harten Wirklichkeit der Kohleminen, die eher an Arbeiterromatik erinnert, stets filtert "Zoolander" das Geschehen durch den oberflächlichen Blick der Markenindustrie, die die Realität in ihren Kampagnen schon immer wirklicher darstellen konnte, als sie ist. Passend dazu stülpt Stiller der Modelwelt fremde Genremuster über, wie zum Beispiel ein klassisches Duell, und verändert sie, bis nur noch ein irrwitziger Zirkus übrig ist. So ist alles in diesem Film ein Destillat der Modebranche, die durch das treffende Einfangen ihrer eigenen Wahrnehmung bissig entlarvt wird. Vor hanebüchenen Einfällen und exzellenter Situationskomik strotzt der Film übrigens auch noch.




Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.